Gelungener Saisonstart für die SpG Treuenbrietzen / Brück der Frauen mit einem 9:2 Sieg gegen SpG Rädel / Lehnin

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Rädel. Am 01.09.2023 wurde es für die SpG-Frauen (SpG = Spielgemeinschaft) ernst und letztlich der erhofft-erfolgreiche Einstand in die Premierensaison.

In der vergangenen Spielzeit konnte der TSV Treuenbrietzen aus verschiedenen Gründen kein Team mehr in den Wettbewerb schicken. Beim FSV Brück ruhte der Spielbetrieb der Frauen bereits seit der Saison 14/15, wobei die Frauen damals in ihrer bis dato letzten Wettbewerbsrunde (13/14) um einen Punkt den Kreismeistertitel verpassten. So reifte im vergangenen Jahr die Idee, gemeinsam einen Neustart zu wagen. Nach konstruktiven Gesprächen zwischen den Vereinsverantwortlichen, ersten gemeinsamen Trainingseinheiten und einigen Turnieren wuchs, unter der Leitung von Dennis Lähme, langsam eine Mannschaft zusammen.

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)

Nach einer intensiven Saisonvorbereitung, samt Ostseetrainingslager, war der 9:2-Auftaktssieg bei der SpG Rädel/Lehnin der Lohn für den Trainingsfleiß des neu formierten Teams. Mit rund 120 Zuschauern erfuhr das erste Kreisligaspiel der Saison auch einen würdigen Rahmen. Trainer Dennis Lähme sah in der 1. Halbzeit seine Mannschaft den Gegner hoch anlaufend und konsequent auf Abschlüsse bedacht agierend. Die Folge war eine klare 6:0-Halbzeitführung, wobei Emely Mehlitz ein lupenreiner Hattrick (2.,8.,15.) gelang, ehe Anna Borgmann ein Traumtor von der Mittellinie per Freistoß erzielte (20.) und wiederum Emely Mehlitz die Treffer fünf (27.) und sechs (34.) besorgte.

In Halbzeit zwei verloren TSV/FSV-Frauen zeitweise diese klare Spiellinie und so wurde es unnötigerweise nochmal etwas hektisch (1:6, ET, 45.), was aber an dem insgesamt verdienten Erfolg nichts mehr änderte und durch drei weitere Treffer untermauert wurde (1:7, Anna Borgmann, 50./ 1:8, 1:9 Emely Mehlitz, 55., 70.). Den ersten eigenen Treffer erzielte Rädel/Lehnin kurz vor Ende der Partie.

Eine besondere Geschichte schrieb die frisch gebackene Leichtathletik-Vizeeuropameisterin Emely Mehlitz, die mit 7 Treffern maßgeblichen Anteil am ersten SpG-Sieg hatte. “Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung […]”, resümierte Coach Dennis Lähme.

Die TSV/FSV-Frauen bedanken sich bei ihren mitgereisten Fans, bei der MB Fensterbau & Tischlerei e.K. Mike Beelitz für die neuen Trainingsanzüge und beim Autohaus Schumann GmbH Bad Belzig für die neuen Aufwärmshirts.

Visits: 100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: