Borkwalde: Bericht über die Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft, Soziales, Bauen und Ortsentwicklung am 7. April 2021

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Borkwalde. Borkwalde. Die vergangene Sitzung des Borkwalder Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft, Soziales, Bauen und Ortsentwicklung der Gemeindevertretung war am 7. April 2021. Bereits kurz danach hat die Fraktion Links-Grün einen Bericht darüber auf ihren Webseiten veröffentlicht.

Die wichtigsten Punkte der Ausschusssitzung waren:

  • Die Prüfung von Vorschlägen für die Benennung von neuen Straßenzügen in Borkwalde. Eine erste einstimmige Entscheidung dazu fiel für Anna Lindh. Sie war zwischen 1998 und 2003 schwedische Außenministerin.  2003 erlag sie einem Mordanschlag aus dem schwedischen Nazi-Umfeld.
  • Die Anbringung von zwei neuen kartografischen Darstellungen (Ortstafeln) in Borkwalde an der Ernst-Thälmann-Straße/Ecke Astrid-Lindgren-Platz bzw. Lehniner Straße/Ecke Selma-Lagerlöf-Ring. Es kam zu einer einstimmigen Beschlussempfehlung über deren Gestaltung.
  • Die Förderung der Anpflanzung von Bäumen im öffentlichen Raum durch die Gemeinde aus besonderem Anlass (Geburten, Eheschließungen, Einschulungen).
  • Eine weiterentwickelte Hausordnung für den Jugendclub unter stärkerer Einbeziehung der Jugendlichen.
  • Die Erneuerung Straßenbeleuchtung in der Ernst-Thälmann-Straße und die Erteilung der Auftragsermächtigung dazu.
  • Die Besetzung des Stellvertreterpostens beim Ausschussvorsitz, die kontrovers diskutiert und mit Mehrheit für die Fraktion Borkwalder Wählergemeinschaft entschieden wurde, die damit sowohl die Vorsitzende des Ausschusses stellt als auch deren Stellvertreter.

Wenn das Ihr Interesse geweckt hat, dann lesen Sie hier ausführlich weiter: https://links-gruen-borkwalde.de 

Aufrufe: 162