Stadt Beelitz: Maskenausgabe voraussichtlich erst ab Freitag

Stadt Beelitz. Die Verteilung der Atemschutzmasken an die Beelitzer Bürger muss um voraussichtlich einen weiteren Tag verschoben werden. Der Container mit den in China bestellten Einwegmasken befindet sich immer noch in Frankfurt am Main und soll nun erst morgen auf die Reise nach Beelitz geschickt werden.

„Dass die Abfertigung durch den Zoll nun noch zu weiteren Verzögerungen führt, war nicht abzusehen. Und es liegt leider außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten. Wir und unsere Partnerfirma sitzen selbst auf glühenden Kohlen und haken regelmäßig nach“, so Bürgermeister Bernhard Knuth. Er bedauert, dass die Einwohner nun noch einmal vertröstet werden müssen, zumal viele schon seit Tagen regelmäßig im Rathaus anfragen. Aber sobald die Lieferung vollständig ist, geht es auch sofort an die Verteilung.

Im Moment hofft der Bürgermeister, dass die Verteilung für die Einwohner der großen Ortsteile durch Mitarbeiter des Rathauses und der Kitas wenigstens am Freitag beginnen kann, jeweils von 8 bis 16 Uhr im Deutschen Haus für die Einwohner von Beelitz und Beelitz-Heilstätten sowie für die Fichtenwalder in der neuen Sporthalle in der Friedrich Engelsstraße. In der kommenden Woche wird dann an vier Tagen verteilt, immer von 8 bis 16 Uhr sowie am Dienstag und Donnerstag sogar bis 18 Uhr. Auch die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher der kleineren Ortsteile erhalten sofort ihre Kontingente an Masken ausgehändigt, sobald diese in Beelitz eingetroffen sind.

(Thomas Lähns)

Aufrufe: 114