Abgesagt: Aktion “48 Stunden Fläming” und Flämingmarkt in Borkwalde

Anzeigen

LAG Fläming-Havel. Die LAG Fläming-Havel hat die Aktion “48 Stunden Fläming” und den Flämingmarkt, der in diesem September in Borkwalde geplant waren, abgesagt. Beide Veranstaltungen können aufgrund der Einschränkungen in Bezug auf die Coronavirus-Pandemie in 2020 nicht stattfinden. Im Einzelnen schreibt die LAG Fläming-Havel:

Auf seiner letzten Online-Beratung wurde die Durchführung unserer beiden Veranstaltungen diskutiert. Die Organisation der Aktion “48 Stunden Fläming” und des Flämingmarktes erweist sich für den Verein, aber auch für die anderen Protagonisten, vor dem Hintergrund der Kontaktbeschränkungen inzwischen als sehr schwierig. Eine erfolgreiche Durchführung in gewohnter Art ist damit gefährdet. Aktuell sind Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 nicht erlaubt.

Nach Rücksprache mit Landrat Wolfgang Blasig, sind wir auch für die am zweiten Septemberwochenende geplante Veranstaltung mit rund 5.000 Besuchern zu dem Schluss gekommen, dass die Genehmigung zur Durchführung aktuell nicht abschließend beurteilt werden kann. Die Wahrung der Abstandsregeln auf dem Festgelände und in den Bussen der 48 Stunden Tour durch zahlreiche weitere Orte der Region kann nicht garantiert werden.

Wir möchten allen Akteuren an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für Ihre Bereitschaft danken, sich am Flämingmarkt und / oder der Aktion 48 Stunden Fläming zu beteiligen. Die Entscheidung ist uns auch wegen Ihres Engagements nicht leichtgefallen, doch gibt es zur Zeit einfach zu viele Unwägbarkeiten für eine weitere Vorbereitung. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! Bleiben Sie gesund!

(Artikelfoto: Andreas Koska)

Anzeigen

Aufrufe: 55