Gelungene Spielplatzerweiterung in Trebitz

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Dank einer funktionierenden Dorfgemeinschaft werden gemeinsam Herzensprojekte in Gömnigk und Trebitz umgesetzt.

Trebitz, Gömnigk. Und wieder zeigt sich einmal, dass persönliches Engagement das große Plus in der individuellen Ortsgestaltung ist. Hartnäckigkeit und Tatendrang der Mitglieder des örtlichen Feuerwehr und Traditionsverein Gömnigk/Trebitz e.V. zahlten sich nun aus und die lang ersehnte Spielplatzerweiterung in Trebitz fand am 30. April 2024 ihren feierlichen Höhepunkt. Vorerst.

Denn ein paar Ideen und Joker haben die rührigen Vereinsmitglieder des erst 2004 gegründeten Dorfvereins noch in der Hinterhand.

Stück für Stück werden die Spielplätze der beiden Dörfer Gömnigk und Trebitz erweitert – ganz nach dem Motto “Steter Tropfen höhlt den Stein”. Zu schaffen ist das durch den unbändigen Elan der Vereinsmitglieder, ganz viel Hilfe aus der Dorfgemeinschaft und geschicktem Eintreiben von Finanzspritzen. Eine Förderung der LAG Fläming-Havel e.V. sowie Spenden der MBS Potsdam machten es zuletzt möglich, dass die Anschaffungen aus dem Vereinsbudget gestemmt werden konnten. Die Stadt Brück trug mit seinen Bauhofmitarbeitern zum Aufbau bei.

Auch der Brücker Bürgermeister Matthias Schimanowski lobte die funktionierende Arbeit zwischen den einzelnen Gliedern der Dorfgemeinschaften und würdigte die Vereinsspitze, Tino Jahn und Marko Falkenthal als zuverlässige Ansprechpartner für die Stadt und Verwaltung. In den Lobreden reihten sich der Amtsdirektor Matthias Ryll und die vor Ort anwesenden Vertreter der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam ein. Insbesondere letztere hoben den besonderen Mehrwert solch ehrenamtlichen Engagements und der Förderung in der Region hervor. So blühen Orte.

Sichtlich geehrt blieb den beiden Zugpferden nur noch, sich bei allen Helfern herzlich zu bedanken. Selbstverständlich auch den Gömnigker und Trebitzer Frauen, die mit selbstgebackenem und Getränke zur gelungenen Einweihung der Spielplatzerweiterung beitrugen. Während Tino Jahn seine Erfolge als Vereinschef nur durch den Rückhalt seiner Vereinsmitglieder legitimiert sieht, betont sein Stellvertreter Marko Falkenthal, dass das Dorfleben nur von der gemeinsamen, ehrenamtlichen Arbeit lebt und er auf noch viele weitere Mitglieder im Feuerwehr- und Traditionsverein Gömnigk/Trebitz e.V. hofft.

Beide nutzten die Gelegenheit, noch einmal den Brücker Ehrenbürger Siegfried Tangnatz und seine wertvolle Arbeit an der Kleinen Plane zwischen Trebitz und Brück und auch direkt an der Trebitzer Festwiese zu würdigen. Herr Tangnatz schuf viele schöne, einzigartige Plätze, welche zum Verweilen einladen und mitunter zu touristischen Anziehungspunkten avancierten. Ihm zu Ehren montierten die Vereinsmitglieder eine Holztafel, welche durch den stellvertretenden Brücker Amtsdirektor, Lars Nissen, gespendet wurde.

Ganz nebenbei bleibt nur noch zu bemerken, dass einst die Stadt Brück beabsichtigte, das Areal vor der Plane zu veräußern und dies nur durch den Einsatz des Stadtverordneten aus Gömnigk, Frank Schulze verhindert wurde. Seitdem bemüht sich der Feuerwehr- und Traditionsverein Gömnigk/ Trebitz e.V., den Platz zum Dorfmittelpunkt zu entwickeln.

Views: 235

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: