Spektakuläre Unternehmensbesuche im Rahmen der Arbeitskreise Schule & Wirtschaft PM

Borkheide, Beelitz. Besser lässt sich das Fazit der drei Treffen des Arbeitskreises Schule & Wirtschaft PM im Mai nicht beschreiben. „Drei sehr interessante Unternehmen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark öffneten für uns ihre Türen und ließen einen Blick hinter die Kulissen zu. Sogar dort, wo sonst niemand Einblicke erhält. Ziel des Arbeitskreises ist es, den Lehrkräften und Partnern aus dem Bildungsbereich den Berufsalltag näherzubringen. Dieses Ziel wurde definitiv erfüllt“, so Linda Schröder vom Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM der TGZ PM GmbH. Im Fokus der Arbeitskreise standen diesmal das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin in Teltow sowie die beiden Familienunternehmen STOOF International GmbH in Borkheide und die Schielicke Bau GmbH in Beelitz.

Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin

Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin zählt mit mehr als 2.000 Mitarbeitenden zu den größten Arbeitgebern im sozialen Bereich in Brandenburg und Berlin. Zu den Arbeitsfeldern gehören Gesundheit, Altenhilfe, Teilhabe und Bildung. „Die Geschichte des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin geht auf eine Initiative von Frauen zurück, die sich ab 1841 in Berlin für weibliche Gefangene und „fehlgeleitete junge Frauen“ einsetzte. Aus ihr ist ein regional bedeutender Träger diakonischer Dienste gewachsen“, berichtete ein Mitarbeiter des Diakonissenhauses beim Rundgang über das Gelände in Teltow. Die Oberin, Dr. Gundula Grießmann, stellte die beruflichen Möglichkeiten vor. Neben den Ausbildungsberufen Erzieher (m/w/d) und Heilerziehungspfleger (m/w/d) bietet das Diakonissenhaus ein BA-Studium und Praktika an. „Für Menschen zwischen 15 und 99 Jahren, die sich im sozialen Bereich engagieren möchten, gibt es auch die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) z.B. in der Verwaltung, Altenpflege, Kita oder Schule des Diakonissenhauses zu absolvieren“, ergänzte Carolin Ingwersen, Referentin Freiwilligendienst.

STOOF International GmbH

Ein Highlight war definitiv auch der Unternehmensbesuch bei der 1865 gegründeten STOOF International GmbH, die heute Weltmarktführer bei der Konstruktion und Produktion von sondergeschützten, zivilen Fahrzeugen ist. In der Regel bleiben die Türen für Externe geschlossen, aber für die Teilnehmenden des Arbeitskreises gab es eine Ausnahme. Der Blick hinter die Kulissen war sehr beeindruckend und zeigte einmal mehr, welche interessanten und beeindruckenden Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark angesiedelt sind. Ira Bartels, Geschäftsführerin der STOOF International GmbH, berichtete, dass derzeit fünf Auszubildende im Unternehmen beschäftigt sind und ab August vier weitere dazukommen, die zuvor ihr Schülerpraktikum bei der STOOF International GmbH absolviert hatten. Zu den Ausbildungsberufen zählen der Mechatroniker (m/w/d), der Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker (m/w/d), der Kaufmann (m/w/d) – Groß- und Außenhandelsmanagement sowie die Fachkraft (m/w/d) Lagerlogistik.

Schielicke Bau GmbH

Auch die Schielicke Bau GmbH beeindruckte die Teilnehmenden des Arbeitskreises. Das Familienunternehmen betreibt bereits seit 117 Jahren Hoch-, Tief- und Ingenieurbau und wird derzeit von der 5. Generation geführt. Das Unternehmen beschäftigt 120 Mitarbeitende, 13 Auszubildende und Studenten. „Seit 2022 bieten wir 6 verschiedene Ausbildungsberufe an, wie den Bauzeichner (m/w/d), Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration, Kaufmann (m/w/d) Büromanagement, Baugeräteführer (m/w/d), Tiefbaufacharbeiter (m/w/d) und Hochbaufacharbeiter (m/w/d). Auch ein Studium ist bei uns möglich und zwar das Ausbildungsintegrierte Duale Studium Bauingenieurwesen oder das Duale Studium/Fernstudium Bauingenieurwesen & Immobilienmanagement. Unsere Azubis erhalten bei uns eine 100prozentige Übernahmegarantie nach der Ausbildung“, so Kay Wilke, Technischer Leiter bei der Schielicke Bau GmbH. „Die Auszubildenden haben möglichst jeder einen persönlichen Ausbilder, aus diesem Grund wird in der Regel pro Beruf ein Jahr ausgesetzt, d.h. erst wenn ein Auszubildender im 3. Lehrjahr ist, kommt in diesem Beruf ein neuer Auszubildender im 1. Lehrjahr“, fügte Kay Wilke hinzu.

Zahlreiche Lehrkräfte der weiterführenden Schulen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark, z.B. von der Grace-Hopper-Gesamtschule Teltow, der Maxim-Gorki-Gesamtschule Kleinmachnow, der Gesamtschule Treuenbrietzen, der Krause-Tschetschog-Oberschule Bad Belzig, der Oberschule Brück, der Oberschule Beelitz oder der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst sowie weitere Mitwirkende des Netzwerkes Schule & Wirtschaftsforum PM folgten den Einladungen zu den Arbeitskreisen.

Im Rahmen der Austauschrunde stellten Barbara Zinnow den Berufsförderungswerk der Bauindustrie Berlin-Brandenburg e.V. vor und Sven Bentz die Aufgaben des Teams Fachkräftesicherung der HWK Potsdam. Zudem lieferten Pamela Erdenberger einen Inputbeitrag zum Thema Stärkung der Kompetenzen von Auszubildenden und Dr. Beate Titze vom Staatlichen Schulamt referierte zum Erwerb höherer Schulabschlüsse.

„Weitere Themen waren unter anderem die Auswertung des Stärkenparcours komm auf Tour, der im März 2023 im Landkreis Potsdam-Mittelmark stattfand, die geplanten Durchführungen des Berufs- und Studienorientierungsparcours JOB NAVI PM im Jahr 2023, der Aufruf zur Beteiligung am neuen Ausbildungsführer PM 2024/2025 und am Schülerwettbewerb TECCI“, ergänzte Linda Schröder.

Die Organisation und Durchführung der Arbeitskreise Schule & Wirtschaft PM ist ein Aufgabenbereich des Netzwerkes Schule & Wirtschaftsforum PM, das aus Mitteln des Landkreises Potsdam-Mittelmark finanziert wird.

Ansprechpartnerin: Arbeitskreise Schule & Wirtschaft PM, Linda Schröder, Tel.: 033841 65381, Mail: linda.schroeder@tgz.pm

(TGZ PM)

Visits: 67

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: