Der Blaue Robur des rbb kommt nach Brück

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Brück. Am 14. Juli 2022 ab 16:45 Uhr kommt der Robur des rbb zum Pavillon beim Sportplatz in Brück. Hintergrund ist der Streit um die von der Stadt Brück geplante Ausweisung weiterer Wohnbebauungsflächen in der Nähe zum Naturschutzgebiet “Belziger Landschaftswiesen”. Es geht laut Anwohnerinitiative um die Frage:

Neues Wohngebiet statt Natur im Herzen von Brück?

Max Lemke und Mendi Glanz von der Initiative schreiben auf einen Flyer dazu:

“Bislang konnten wir die Stadtverordneten noch nicht von der Attraktivität der naturnahen Fläche, die im Alltag von vielen Bürger*innen zur Entschleunigung und Erholung genutzt wird, überzeugen, obwohl wir bereits ca. 250 Unterschriften für deren Erhalt beim Amtsdirektor eingereicht und zahlreiche Bürgerdialoge im Bauausschuss angestoßen haben. Hier stellt sich nun z.B. die Frage, warum nach unserer Bürgerbeteiligung die vom Bauausschuss selbst aufgelisteten alternativen Flächen nicht vorrangig in Betracht gezogen werden.

Weiterhin sollte nicht unbeachtet bleiben, dass bei den geplanten Flächen von insgesamt 10 Hektar in ganz Brück bis zu 700 neue Bürger*innen in die Stadt ziehen können. Hierfür ist es notwendig, dass sich die Infrastruktur, wie z.B. Kita- und Schulplätze sowie die ärztliche Versorgung, entsprechend dem Wachstum mitentwickelt. Bereits jetzt zeichnet sich eine hohe Auslastung in diesen Bereichen ab.”

Die Diskussion soll am Samstag, dem 16. Juli, 19.30 Uhr auf RBB-Aktuell-Brandenburg ausgestrahlt werden.

(Nach Informationen der Anwohnerinitiative)

Views: 361

3 Antworten

  1. Es ist erschreckend dass es immer mehr Menschen gibt die gegen jede Entwicklung sind. Haupsache ihr Ar…. ist im trocknen Tüchern. Ja, da wo ihr jetzt gerade wohnt war auch mal Natur. Was für Egoisten und Moralapostel, predigen “Zum Wohle der Natur” meinen aber ” bloß nicht zum Wohle Anderer”. Bestimmt ist es das einzige Habitat der Pink-gezackten Flugschnecke.

  2. Anstatt anonymisiert und unsachlich zu kommentieren, komm doch einfach mal zu den Ausschüssen/Sitzungen und Bürgerdialogen und diskutiere mit. Hier geht es nämlich ganz und gar nicht um den „eigenen Arsch“ sondern um eine gesunde Entwicklung für die Allgemeinheit. Es geht auch nicht nur um den Bereich hinter der Gartenstraße. Würde man sich mit beiden Ansichten (Für und Wider)beschäftigen, könnte man sich auch eine sachliche Meinung bilden anstatt Unterstellungen zu veröffentlichenden und dann steht man auch zu seiner Meinung und kritisiert nicht anonym. Wer hinter seinen Ansichten steht, braucht sich nicht zu verstecken, sondern kann seine Meinung frei äußern, schließlich leben wir in einer Demokratie. Gern können wir gemeinsam auf die Suche nach diesem ungewöhnlichen Tier gehen und dabei zurück zur Sachlichkeit finden?!

  3. Ich mag mein Auto und mein Haus unbeschmiert und unbeschädigt, daher Anonym. Die Farbe habe ich ab bekommen die Schlüsselgravuren auf der Fahrerseite haben mich 800€ gekostet.
    Auch dass mein Grundstück als Müllablade benutzt wird gefällt mir gar nicht. So viel zu Bürgerdialogen. Ist zwar im Nachbarort vor ein paar Jahren passiert aber nochmal brauche ich das nicht. Natürlich stehe ich hinter meinen Aussagen, habe nur keinen Bock dafür zu löhnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: