Schutzpatron St. Florian in Nahmitz geehrt – Festumzug der Feuerwehr mit Ernstfall

Nahmitz. Jeder sollte einen Schutzengel haben. Der Schutzpatron der Feuerwehrleute, St. Florian, wurde kürzlich in Nahmitz ausgiebig geehrt. Viele ortsansässige Vereine halfen mit, den Ehrentag zu gestalten. So bot es sich an, gleich ein Dorffest zusammen zu feiern.

Um 15 Uhr wurde ein Festgottesdienst mit Pfarrer Anselm Babin durchgeführt, wofür auch die Kirche festlich geschmückt wurde. Der geplante Umzug startete anschließend. Unter den Augen der vielen Schaulustigen am Straßenrand setzte sich der Umzug lautstark in Bewegung. Vorneweg schwenkte die Stabführerin den sogenannten Küs. Der einheitlich gekleidete Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Werder (Havel) bot einen festlichen Anblick. Und die gespielte Marschmusik auf den Querflöten, den Tambourins, den Lyren und den kleinen und großen Trommeln fesselte die Zuschauer. In Schrittgeschwindigkeit schlossen sich die Feuerwehrfahrzeuge der Gemeinde Kloster Lehnin an. Jede der dreizehn Ortswehren der Gemeinde Kloster Lehnin beteiligte sich mit mindestens einem Fahrzeug am Festumzug zu Ehren des St. Florian. Auch die Berufsfeuerwehr der Bundeswehr vom Schießplatz nahm mit einem Tanklöschfahrzeug teil.

Während des Umzuges kam es dann zum Ernstfall. Der Sirenenalarm erklang und einige Feuerwehrfahrzeuge verließen eilig den Umzug mit Blaulicht und Martinshorn. Durch einen Brand in Damsdorf mussten sie schnellstmöglich zum Einsatzort.

Am Feuerwehrgerätehaus warteten bereits Kaffee und Kuchen und Leckeres vom Grill sowie kalte Getränke an diesem heißen Nachmittag. Durch gute Zusammenarbeit der Landfrauen, des Nahmitzer Sportvereins, des Fördervereins der Jugendfeuerwehr, des Kleintierzüchtervereins, des Ortsbeirates und der Ortswehr konnten alle Besucher, Anwohner und Feuerwehrfreunde ein gemütliches Fest erleben. Alte und neue Feuerwehrtechnik konnte besichtigt werden. Für die Kinder stand eine Hüpfburg, ein Trampolin und ein Riesen-Vier-gewinnt-Spiel bereit.

Bürgermeister Uwe Brückner stieß am Abend dazu und würdigte das Ehrenamt der freiwilligen Feuerwehrleute. Landfrau Gudrun Berkholz wurde ebenfalls durch den Bürgermeister geehrt. Sie erhielt eine Auszeichnung für ihr überdurchschnittliches Engagement im Ehrenamt. Mit Musik von “Yellow Times” und Tanz klang der ereignisreiche Tag in Nahmitz aus.

Aufrufe: 9