Fichtenwalde: Betrugsschaden gerade noch abgewendet

Fichtenwalde; Mittwoch, 01.06.2022, 10:30 Uhr

Am Mittwoch rief ein Senior die Polizei und meldete einen möglichen Betrugsfall. Er teilte mit, dass zuvor mehrere vermeintliche Dachdecker ungefragt auf sein Grundstück gekommen seien und sofort angefangen hätten, das Dach des Hauses zu renovieren. Als der Mann die Arbeiter ansprach, sei ihm sofort ein Vertrag vorgelegt worden, der einen fünfstelligen Betrag für die Arbeiten auswies. Da die Arbeiter schon einen Teil des bisherigen Dachs beschädigt hatten, habe sich der Mann nun gezwungen gesehen, darauf einzugehen und übergab den Arbeitern auch eine Teilsumme. Als die Arbeiter dann nach einigen Stunden das restliche Geld verlangt hätten, sei dem Mann der Betrugsverdacht gekommen und er rief die Polizei.

Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort drei Tatverdächtige antreffen. Die Polizisten veranlassten die Rückgabe des Geldes und wiesen für weitere Forderungen auf den Zivilrechtsweg hin. Außerdem wurde eine Anzeige wegen des Verdachts des Betrugs in Verbindung mit Wucher aufgenommen.

(Pressemitteilung der Polizei)

Aufrufe: 693