Deetz: Tanz in den Mai, das Backofenfest am 1. Mai und die Karikaturenausstellung

Deetz. Schon traditionell wird in den Ortsteilen der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) an dem Maiwochenende gefeiert. Auch der Heimatverein Deetz hat sich wieder mit vielen Helfern darauf vorbereitet.

Da wegen der Coronabedingungen die geplante Karikaturenausstellung zur Adventszeit nicht stattfinden konnte, wurde in Abstimmung mit dem Karikaturenzeichner Paul Pribbernow die Ausstellung nun an diesen beiden Tagen gezeigt. 80 wunderbare Zeichnungen mit Motiven aus dem Alltag konnten bewundert werden. Liebhaber konnten sich die verschiedenen Büchlein von Herrn Pribbernow signieren lassen und interessante Gespräche mit ihm führen. Die guten Ausstellungsbedingungen im Festsaal des Gemeindehauses und im Museum des Heimatvereins sowie die gesamte Atmosphäre fanden bei Herrn Pribbernow besondere Anerkennung.

Am Backofen fanden sich indes zur Abendzeit immer mehr Gäste ein, die die Tanzparty in den Mai suchten. Zur Musik von DJ „Tiwi“ und einem guten Getränkeangebot tanzten die Besucher in den Mai.

Am 1. Mai startete dann das Backofenfest rund um den Backofen.

Ein besonderes Highlight waren die „Original Bollmannmusikanten“ aus Brandenburg an der Havel, die zwei Stunden die Besucher bei Kaffee und Kuchen unterhielten. Auch in diesem Jahr sorgten wieder die fleißigen Kuchenbäckerinnen für ein umfangreiches Kuchenangebot.

Die kleinsten Besucher konnten sich auf der Hopseburg des FC Deetz tummeln. Vielseitige Spiele für die Kleinsten organisierte „Pitti“. Aus dem Backofen holte währenddessen das Backteam die ersten begehrten Brote. Und wer etwas Deftiges suchte, holte sich etwas vom Grill oder eine geräucherte Forelle bei „Heinzi“.

Im Zusammenhang mit dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wurden an den beiden Tagen Unterschriften für das Anliegen des Heimatvereins zur Aktivierung des alten Fahrwegs zwischen Deetz und Groß Kreutz als Rad- und Wanderweg gesammelt. 138 Unterschriften für das Anliegen wurden bisher geleistet. Diese Aktion wird weitergeführt.

Ohne Zwischenfälle und bei gutem Wetter gingen die beiden Tage zu Ende. Viele freiwillige Helfer haben wieder für das Gelingen gesorgt. Dafür bedankt sich der Heimatverein ganz herzlich.

(Ingrid und Günter Fillies | Heimatverein Deetz)

Aufrufe: 270