Berlin am Abend – Exkursion der Fotogruppe “Blende 8”

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Borkwalde. Einige Mitglieder der  Fotogruppe Blende 8 aus Borkwalde hatte im April eine Abendexkursion nach Berlin unternommen. Berlin hat abends viel zu bieten, auch für Fotografen.

Abend- bzw. Nachtfotografie stellt oft eine kleine Herausforderung für Fotografen dar. Die Schwierigkeiten liegen in der optimalen Belichtungszeit, sowie dem Fokussieren von Motiven. Wie immer gilt aber: probieren geht über studieren!

Der Reichstag von Peter Krüger

Hier einige kleine Tipps für die Abend- bzw. Nachtfotografie:

  • unbedingt ein Stativ verwenden, um Verwickelungen zu vermeiden,
  • möglichst ein lichtstarkes Objektiv verwenden,
  • mit einem ISO Wert von 100-200 wird das Bild bestimmt auch nicht körnig (kein Rauschen) und behält satte Farben,
  • die Blende weit öffnen, damit viel Licht auf den Sensor fallen kann,
  • optimal ist ein Mittelmass von einer Blende zwischen 9.5 und 13,
  • die Länge der Belichtungszeit ergibt sich aus dem eingestellten ISO Wert und der Blende und um ein möglichst scharfes Bild mit vielen Details zu erhalten, sollte zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten belichtet werden,
  • und manuell fokussieren, damit entstehen scharfe Bilder.
Blick zum Berliner Dom von Ramona Gardosch

Wir können jedem Hobbyfotografen eine solche Fotoexkursion nur empfehlen. Und bestimmt gibt auch andere Gegenden, die es wert sind, nachts fotografiert zu werden. Viel Spaß dabei!

Wer noch mehr Fotos sehen möchte, geht einfach auf unsere Webweite:

https://www.blende8-borkwalde.com/berlin-am-abend

Aufrufe: 73