Damelang: Schätze auf zwei und vier Rädern – Ersatz-Treckertreffen und Dorffest in einem

Damelang. Das für das Wochenende 14/15.08.2021 geplante 2. Treckertreffen in Damelang wurde abgesagt, die Unsicherheiten rund um die Covid 19-Pandemie ließen die Organisation schwierig bis unmöglich erscheinen. Für die Macher vom veranstaltenden Ackeröler Planebruch e.V. rund um Familie Trautvetter, kein Grund die Flinte ins Korn zu werfen.

„Wir wollen eigentlich mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Treckertreffen eine Tradition begründen, wir werden weiter machen“, sagte Jaqueline Trautvetter. Und damit das so bleibt, wurde eine Ersatzveranstaltung aus dem Boden gestampft. „In Damelang gibt es viele gesellige Veranstaltungen im Jahresverlauf, in diesem Jahr ist fast alles ausgefallen, auch das Dorffest, das traditionell im Sommer stattfindet, deshalb haben wir uns gemeinsam mit dem Damelanger Freizeit- und Fastnachtsverein (DFFV), etwas Neues überlegt“, so Trautvetter weiter.

„Schätze aus Damelang“ wurden gesucht. „Wir suchen Eure Schätze, die ihr vor dem Gemeindehaus präsentieren dürft“, heißt es in einem an alle Haushalte gegangenem Flugblatt der Veranstalter. Dabei sollte alles vorgeführt werden, was in Scheune und Garage steht. „Von Zweirad bis Schlepper, von Pedal bis Motorkraft“, hieß es im Aufruf.

Und viele Damelanger folgten dem Aufruf und ebenso einiger Freienthaler und sogar aus Cammer sind Gäste mit dem Trecker angereist. Frank Feuerherdt aus Cammer gehört den Ackerölern an, und so ist eine Teilnahme für ihn Ehrensache gewesen. Rund zehn Trecker und alles in allem 20 Motorräder und Mopeds sowie ein Pkw, ein alter Golf, buhlten um die Auszeichnung als schönstes Fahrzeug.

Ein von einem Traktor gezogener Kremser wurde für Rundfahrten eingesetzt, so dass man sogar bis zum Flugplatz gelangen konnte, wo der Brandenburger Modellflugverein Schülerflüge anbot.

Dass für das leibliche Wohl gesorgt war, muss in Damelang eigentlich nicht extra erwähnt werden, und für die Kleinsten wurden eigens eine kleine Hüpfburg aufgebaut und weitere Spielgeräte bereitgestellt. Da man in Damelang auch an die Umwelt denkt, wurden die Besucher gebeten, Geschirr mitzubringen. Vielen hielten sich daran, so wie Ursula Rügen, die dann auch sofort ihre Tasse und ihren Kuchenteller einsetzte. „Stand doch auf dem Zettel ,und ich lese, was ich bekomme“, sagte die resolute Dame als sie die Blicke der anderen Senioren beim Auspacken bemerkte. Danach zog sie zum Kuchenbuffet und lobte die Backkunst ihrer Nachbarinnen.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung fanden nicht nur die Damen um Ursula Rügen, Anneliese Wilke, Sigrid Borgwardt und Brigitte Gauert.

Aufrufe: 93