Radwanderung vom Havelland in den Hohen Fläming

Gemäß seinem Namen lädt auch dieses Jahr der Märkische Wanderbund Fläming-Havelland e. V. am 12. August 2021 zu seiner schon traditionellen Radwanderung ein, die vom Havelland in den Hohen Fläming führt. Ausstiegsmöglichkeiten aus der Tour ergeben sich in Borkheide, Brück und Baitz jeweils mit dem RE 7.

Wanderführer Bernd Ferdinand Bernhard: Unsere Tour führt uns zur Insel Werder, entlang der Havel mit Blick nach Geltow, dem Petzower Schloss zum Malerdorf Ferch. Über den Europaradweg R1 (überwiegend gut asphaltiert) gelangen wir durch typisch märkische Kiefernforste und überqueren zweimal die Autobahn, was interessante Blicke auf das Autobahndreieck Potsdam ermöglicht. Zuvor befinden wir uns auf einem mit seinen Steigungen durchaus anspruchsvollen Streckenabschnitt nach Beelitz-Heilstätten. Von hier geht es Richtung Borkheide, dem Heimatort von Flugpionier Hans Grade, wo wir im dortigen Fliegerheim vom Wirt freundlich begrüßt werden.

Über Brück und Baitz, entlang den Belziger Landschaftswiesen radeln wir dann gemütlich Richtung Bad Belzig. In der romantischen Springbachmühle ist eine nochmalige Einkehr vorgesehen, bevor wir nach einem Abstecher in die Altstadt und zur Burg Eisenhardt die Heimfahrt vom Bahnhof Bad Belzig antreten.

Witterungsgerechte Kleidung ist erforderlich. Für kurze Rasten empfehle ich „Rucksackverpflegung“ und genügend Getränke mitzuführen. Ein vorheriger Fahrradcheck ist angebracht.

Start: 12. August 2021, Bhf. Werder/Havel 9:30 Uhr, Ziel: Bhf. Bad Belzig ca. 18:00 Uhr

Streckenlänge: ca. 55 km, Fahrzeit ca. 4,5 Std.,

Zeit für Pausen / Erklärungen ca. 3,5 Std.

Anmeldung: Bernd F. Bernhard – DWV-Wanderführer® sowie Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (BANU) –

E-Mail: bernd.bernhard@t-online.de oder Tel.: 0171/2691300 auch WhatsApp

Die Teilnahmegebühr pro Gast beträgt 5,- EUR

(Mitteilung des Märkischen Wanderbundes Fläming-Havelland e.V. | Artikelfoto: Radwandergruppe in Werder)

Aufrufe: 121