Straßenbaustellen rund um Brück

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Amt Brück. Für drei Tage wird die B246 in Brück-Rottstock vollständig gesperrt. Die Sperrung beginnt am Mittwoch, dem 21.07.2021 um 20.00 Uhr und wird bis zum Freitag, 23.07.2021 12.00 Uhr mittags andauern. In dieser Zeit wird auf 220 Metern Länge zwischen Ortseinfahrt aus Gömnigk kommend eine Asphaltdeckschicht eingebaut.

Bislang gibt es eine einseitige Sperrung in der Straße der Einheit, die durch eine Ampel geregelt wird. Im weiteren Verlauf ist die Luisenstraße gänzlich gesperrt. Generell gilt, für Anlieger und die landwirtschaftlichen Fahrzeuge besteht die Möglichkeit der Umfahrung über die Straße der Jugend.

Mit der Vollsperrung wird ein recht großer Umweg in Richtung der Kreisstadt notwendig. Die offizielle Umleitung führt über die L85 nach Treuenbrietzen und von dort über die B 102 über Niemegk nach Bad Belzig. Eine Abkürzung über Jeserig und Niederwerbig ist nicht möglich, da auch dort die Fahrbahn erneuert wird. Etwas kürzer ist ganz sicher der Weg über die A9 von der Auffahrt in Linthe bis zur Ausfahrt Niemegk/Bad Belzig – allerdings nur von Süd nach Nord. In der anderen Richtung ist die Anschlussstelle Niemegk ebenfalls wegen Bauarbeiten gesperrt.

Wie der Landesbetrieb Straßenwesen des Landes Brandenburg informiert, wird ab August der 2. Bauabschnitt mit Aufbrucharbeiten begonnen, auch dann erfolgt es wie bisher mit einer einseitigen Sperrung und Ampelregelung. Insgesamt will man im April 2022 die Arbeiten beenden.

Wer zwischen Brück und Bad Belzig unterwegs ist ist Kummer gewohnt. Im Bereich der Stadt Brück wird fleißig gebaut und saniert. Nachdem schon seit über einem Jahr die Ortsdurchfahrt in Gömnigk saniert wird, ist hier der erste Abschnitt zwischen der Trebitzer Straße und Ortsausgang in Richtung Brück inzwischen fertig gestellt. Danach sind die Arbeiten jedoch im vollen Gange. Anlieger und der ÖPNV haben die Möglichkeit, über die Eisenbahnstraße eine komfortable Umfahrung nutzen zu können. Allen anderen ist es untersagt und dieselbe Umleitung, wie die oben genannte wird empfohlen.

Übrigens wird auch an der L85 zwischen Cammer und Golzow gearbeitet (Zauche 365 kompakt berichtete). Anlieger, der ÖPNV und alle Verkehrsteilnehmer unter 7,5 Tonnen können hierbei über Oberjünne und die L86 ausweichen, alle anderen müssen eine weiträumige Umleitung über Lehnin, Busendorf, die Waldgemeinden Borkwalde und Borkheide und Brück in Kauf nehmen.

Eine weitere Baustelle bremst die Autofahrer an der B246 zwischen A9 und Beelitz aus. Auch hier wird die saniert.

Aufrufe: 409