Heraus zum 8. Mai! Kundgebung in Brück (Mark)

Brück. 8. Mai – Jahrestag der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht 1945! Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa! Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus!?

Unter dem Motto “Blick zurück nach vorn” laden warum nicht heute e.V. und akademie der kueste zu einer Kundgebung mit Vortrag, Publikumsdiskussion und Mukke am 8. Mai von 14-17 Uhr in Brück (Mark).

Wir wollen ein Bewusstsein für Kontinuitäten rechtsextremer und -populistischer Entwicklungen von 1945 bis heute schaffen.

Vortrag

Referent Harry Waibel wird in seinem einstündigen Redebeitrag den aktuellen Forschungsstand zu neonazistischen, rassistischen und antisemitischen Aktivitäten und Strukturen in der DDR vermitteln. Dabei wird er auch auf Ereignisse in der Region Hoher Fläming eingehen. Vergleichend wird Waibel auf entsprechende Entwicklungen in der BRD (1949-1990) sowie von 1990 bis heute in der BRD Bezug nehmen.

Die Ausführungen stützen sich unter anderem auf seine Bücher “Die braune Saat. Antisemitismus und Rassismus in der DDR.” (2017) und “Rechte Kontinuitäten” (Veröffentlichung steht bevor) für die Waibel in den Archiven des Beauftragten für Stasi-Unterlagen recherchierte.

Publikumsdiskussion

Im Anschluss laden wir das Publikum ein die vorgestellten Thesen kritisch zu würdigen und zu diskutieren.

Wir freuen uns, wenn Teilnehmende durch ihr Wissen und ihre Erfahrungen einen Bezug zur damaligen und gegenwärtigen Situation in der DDR/BRD und insbesondere in der Region Hoher Fläming herstellen.

  • Haben Sie die antifaschistische Staatsdoktrin der DDR jemals innerlich oder öffentlich infrage gestellt?
  • Welche Erfahrungen haben Sie mit Rechten gesammelt?
  • Was waren erschreckende Erkenntnisse für Sie?
  • Was waren bestärkende Ereignisse, in denen Sie Solidarität von Menschen erfahren haben, die sich für eine solidarische, vielfältige und offene Gesellschaft eingesetzt haben?
  • Wie nehmen Sie die Situation heute war? Welche Entwicklungen bereiten Ihnen Sorgen? Welche machen Ihnen Mut und geben Ihnen Hoffnung?
  • Welche Möglichkeiten gibt es aktuell in der Region Hoher Fläming sich für eine offene, vielfältige und tolerante Gesellschaft und eine streitbare und wehrhafte Demokratie zu engagieren?

Mukke

Paul Geigerzähler, der “früh die musikpädagogischen Errungenschaften der Deutschen Demokratischen Republik geniessen und Geige spielen wollte, durfte, sollte, musste” wird die Veranstaltung mit einem musikalischen Statement zwischen “Punk ohne Schlagzeug, Gitarre und Bass unplugged mit Geige und Gesang”, “Folk”, “Reggea”, und “Geige zu elektronischer Musik” bereichern.

Wir freuen uns über euer/ Ihr Kommen!

Hygienekonzept

Es handelt sich um eine angemeldete Kundgebung. Bitte bringt/ bringen Sie eine medizinische Maske mit und haltet/ halten Sie die geltenden Abstandsregeln ein (frei nach dem Motto der Berliner Anwohner*inneninitiative für Zivilcourage – Gegen Rechts “Abstand halten gegen rechts”)!

Fragen gerne an kontakt[æt]akademie-der-kueste.de

P.S.: “Laut aktuellen Umfragen könnte die Alternative für Deutschland 10,6 Prozent der Stimmen erreichen, wenn nächsten Sonntag Wahlen wären.” (Quelle: https://www.bundestagswahl-2021.de/umfragen/#afd)

(akademie der kueste)

Aufrufe: 56