Borkheide und Fichtenwalde: Waldkleeblatt startete Spendenaufruf mit symbolischer Aktion

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Borkheide, Fichtenwalde. Der Umweltverein Waldkleeblatt – Natürlich Zauche e.V. gibt nicht auf. Heute rief der Vorsitzende des Vereins, Winfried Ludwig, vor dem Borkheider Gemeindehaus dazu auf, mit Spenden eine weitere Klage gegen die Aufstellung von Windrädern im naheliegenden Wald zu ermöglichen. Flankiert wurde er dabei vom Borkheider Bürgermeister, Andreas Kreibich, und seinem Borkwalder Amtskollegen, Egbert Eska.

“Seit 2014 kämpfen wir gegen die Abholzung von Wäldern”, erklärte Ludwig vor den Teilnehmenden und setzte sichtbar stolz hinzu:

“Bisher erfolgreich!”

Warum werden jetzt Spenden gebraucht?

Egbert Eska, Winfried Ludwig, Andreas Kreibich, juwi, Notus
Kurze Pressekonferenz, v.l.n.r. Egbert Eska, Winfried Ludwig, Andreas Kreibich

Während der Bau der Windräder durch die Firmen Notus und juwi bereits genehmigt ist, geht es jetzt vor allem um die Wegerechte.

Waldkleeblatt, Windkraft, juwi, Notus
Gespräche am Rande

Unterstützt wird der Verein nicht nur durch viele Bürgerinnen und Bürger, sondern auch durch die angrenzenden Gemeinden. Die Stadt Beelitz, die als einzige der Gemeinden klageberechtigt ist, hat den Windkraftfirmen das Wegerecht über die ihr gehörenden Flächen bestritten. Nördlich der Bahnlinie bekam sie dafür auch vor Gericht Recht. Für den südlich der Bahnlinie gelegenen Bereich konnte dagegen die Firma juwi einen Teilerfolg gegen die Stadt erringen. Die Verweigerung der Wegerechte wurde südlich der Eisenbahnlinie als rechtswidrig gewertet.

Der Verein Waldkleeblatt will “das Verfahren gegen juwi noch einmal aufmachen” und die Stadt Beelitz bei ihrer Klage unterstützen. Das kostet jedoch 10.000 bis 15.000 Euro. Auch wenn die Summe gewaltig klingt, so ist es dem Verein vor zwei Jahren schon einmal auf diese Weise gelungen, über 15.000 Euro aufzubringen.

Weitgehend gerichtlich unbehandelt sind zudem laut Ludwig noch die umweltrechtlichen Fragen.

Was sagen die Bürgermeister von Borkheide und Borkwalde?

Rose Mandler, Waldkleeblatt, Windkraft, juwi, Notus
Rose Mandler kämpft von Anfang an gegen die Windräder im Wald und ist auch dieses Mal dabei.

Andreas Kreibich (SPD) hat eine klare Position:

“Wir unterstützen die Bürgerinitiative bereits seit vielen Jahren. Wir haben selbst unsere Probleme mit der Forst und Baugenehmigungen. Innerhalb des Ortes ist es schwer zu bauen, und außerhalb kann man machen, was man will. Dass Beton vor Menschen geht, ist nicht hinnehmbar.”

Auch Egbert Eska (WiB) ist es ein besonderes Anliegen, an diesem nasskaltem Märztag Haltung zu zeigen:

“Wir unterstützen unsere Nachbargemeinde. Wir sind für erneuerbare Energien, aber Windräder haben im Wald nichts zu suchen.”

Einig sind sich beide Bürgeremister darüber hinaus bei dem Verweis auf die Waldbrandgefahr, die von den Windrädern in den zunehmend trockeneren Wäldern ausgeht. Dazu Kreibich:

“Wir haben in den letzten Jahren erlebt, wie Wasser knapp wird. Und im Falle eines Brandes wird es schwierig, mehrere Tausend Menschen zu evakuieren.”

Wieviel Platz benötigt eigentlich ein Windrad?

Eva Bogda, Waldkleeblatt, Windkraft, juwi, Notus
Eva Bogda aus Bliesendorf ist mit dabei

Das haben Ludwig und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter an diesem Tag an drei Standorten sichtbar gemacht.

Waldkleeblatt, Windkraft, Bäume, Wald, juwi, NotusGanz bewusst hatte der Verein Waldkleeblatt wegen Corona auf eine kleine Aktion gesetzt, obwohl er bei früheren Aktionen leicht über einhundert Menschen zusammen bekommen hat. Doch der Verein will einmal für jeden erfahrbar machen, wie groß der Flächenverbrauch eines einzelnen Windrades ist.

Dazu haben die Vereinsmitglieder an zwei Standorten in Borkheide und an einem Standort in Fichtenwalde drei einhundert mal einhundert Meter große Flächen mit Fähnchen gekennzeichnet.

(Artikelfoto: Britta Bayer vom Waldkleeblatt hängt Fähnchen auf, um den Flächenverbrauch eines Windrades zu demonstrieren)

Spendenkonto

Empfänger: Waldkleeblatt – Natürlich Zauche e.V.
Betreff: Windeignungsgebiet 25
Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse
IBAN: DE 68 1605 0000 1000 9388 39

Da der Verein gemeinnützig ist, können Sie Spenden unter 200 Euro unmittelbar mit Ihrem Kontoauszug bei Ihrer Steuererklärung geltend machen. Ab 200 Euro wird Ihnen eine Spendenquittung ausgestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.waldkleeblatt.de oder schreiben Sie eine E-Mail an kontakt@waldkleeblatt.de.

Weitere Informationen?

Hier kannst du dir den Flyer zur Spendenaktion …

Hier tragen die Bäume aus Trauer Stoffschleifen. Hier kannst du erfahren, wieviel Fläche ein Windrad verbraucht:

  • Borkheide:
    • Kreuzung B 246 (Brück – Beelitz) /L 851 (Borkheide – Alt Bork) in Richtung Borkheide.
    • Beelitzer Str. / links in den Drosselweg bis zur Ecke Am Adlerhorst. (Die hier gekennzeichnete Fläche macht allerdings nur ca. die Häfte der in Anspruch zu nehmenden Fläche aus.)
  • Fichtenwalde:
    • Im Erholungswald direkt im Anschluss an den verlängerten Kiefernweg Richtung Süden/Mittelstraße.

Aufrufe: 514