Erzieherin aus Reckahn mit Coronavirus infiziert

Anzeigen

Reckahn. Eine Erzieherin aus dem Reckahner Kindergarten „Sonnenschein“ wurde positiv auf Covid 10 getestet. Sie hat sich vermutlich im häuslichen Umfeld angesteckt. Ein zweites Familienmitglied zeigt Symptome. Beiden Personen wurde vom zuständigen Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark sofortige häusliche Quarantäne verordnet. Zum relevanten Tag befanden sich 18 Kinder in der Notbetreuung. Nach Auffassung des Gesundheitsamtes müssen nun vier von sieben Erzieherinnen sowie acht Kinder in 14-tägige häusliche Quarantäne. Die Kita wird ab Montag geschlossen, um die erforderliche Reinigung und Desinfektion vornehmen zu können. Die Kinderbetreuung muss neu organisiert werden.

Die weiteren Maßnahmen werden derzeit laut Bürgermeister Uwe Brückner mit dem Gesundheitsamt abgestimmt.

Anzeigen

Es ist die zweite Kita, die in Kloster Lehnin vom Coronavirus betroffen ist. Vor einigen Wochen erkrankte eine Erzieherin in der Kita Netzen. Danach wurden alle Kinder und Bediensteten, die mit der Kollegin unmittelbaren Kontakt hatten in 14-tägige Quarantäne versetzt. Erkrankt ist seinerzeit keine zweite Person.

Bürgermeister Brückner:

„Wir wünschen den erkrankten Personen gute Genesung und werden alles dafür tun, dass sich nicht weitere Mitarbeiter oder Kinder anstecken. Wie in Netzen, werden wir die Einrichtung vor der Wiedereröffnung gründlich desinfizieren. Die Eltern der Kinder werden umgehend von uns informiert.“

(Pressemitteilung der Gemeinde Kloster Lehnin)

Aufrufe: 606