Potsdam-Mittelmark: Keine Jagd auf Schalenwild ohne Abschussplan

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Potsdam-Mittelmark. Die untere Jagdbehörde weist die Jäger darauf hin, dass derzeit ausschließlich die Jagd auf Schwarzwild und Rehwild im Landkreis Potsdam-Mittelmark entsprechend der Jagdzeitenregelungen ohne Abschussplan ausgeübt werden darf.

Die Bejagung des anderen Schalenwildes (Rot-, Dam- und Muffelwild) ist erst zulässig, wenn die Abschusspläne bestätigt sind.

Der Verordnungsgeber im Land Brandenburg hat im Jahr 2019, den unteren Jagdbehörden die Möglichkeit genommen, einen Termin zur Abgabe der Plananträge vor dem 01.04. festzulegen. Somit konnte eine Bearbeitung und Herbeiführung des gesetzlich geforderten Einvernehmens in der Jagdbeiratssitzung nicht vor dem Inkrafttreten der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (SARS-CoV-2-EindV) erfolgen. Hieraus folgt, dass bis auf weiteres keine Entscheidung zu den Plananträgen erfolgen kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark / Hinweis: Das Tier auf dem Artikelfoto schläft nur.)

Views: 89

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: