ADRA im Amtshaus, Museumscheune öffnet und Konzert im Landgasthof

Amt Brück. Es ist eine Binsenweisheit, wenn gesagt wird, dass in der Zauche viel los ist. Das wissen inzwischen viele. Und es wird noch lebhafter. Zusätzlich zu den schon angekündigten Veranstaltungen kommen jetzt weitere, auf die wir sie aufmerksam machen wollen.

Ende Januar haben die Damen eines Berliner Malerinnenzirkels ihre Gemälde, die unter anderem in Cammer entstanden sind, abgehängt. Die Wände in den beiden Bürohäusern der Amtsverwaltung blieben jedoch nicht lange kahl. Die aus Brandenburg stammende Künstlerinnengruppe “ADRA” präsentiert seit Anfang Februar ihr Können. Sowohl Gemälde als auch Fotografien kann man zu den Öffnungszeiten der Verwaltung kostenlos bewundern. “ADRA”- ein Name der an den deutsch-polnischen Grenzfluss Odra erinnert”, meint der Vorsitzende des Tourismusvereins Zauche-Fläming, Andreas Koska. Er hatte die Kontakte zwischen ADRA und Verwaltung geknüpft. Und tatsächlich stammt eine der Künstlerinnen aus Polen, und eine weitere ist mit einem Polen verheiratet. Auf Malreisen und Fotosafaris haben Angelika Viertel, Dorota Heinze-Loose, Regina Stodtmeister sowie Angelika Tutka ihre Motive gefunden. Die Ausstellung wurde offiziell erst am 26.02.2020 mit einer Vernissage eröffnet und wird mindesten bis Ende März besichtigt werden können.

Anzeigen

Am 21.03.2020 beginnt die Konzertsaison im Brücker Landgasthof. Bei Familie Frenzel sind dann Tino Standhaft und Norman Daßler zu Gast. “Nach vielen Jahren, in denen ich erfolgreich verschiedenste Tribute-Projekte meiner immer größer werdenden Fan-Gemeinde vorlegte, wird es für mich jetzt Zeit zu eigenen Liedern zurück zu kehren”, sagt Standhaft und weist damit auf das hin, was das Publikum erwarten darf. Wobei jedoch auch die Coverversionen von Eric Clapton und Neil Young zu Gehör gebracht werden.

Etwas ganz anderes erwartet die Gäste von Angela Markendorf am 28. und 29.03. 2020 von 16.00 bis 19.00 Uhr in ihrer Museumscheune in Freienthal 51. Dort wird die Eigentümerin von “Meine Landart” eine Verkaufsausstellung mit Frühlings- und Osterdeko zeigen und die Kunstgewerbestücke zum Kauf anbieten.

Diese drei Veranstaltungen wurden uns sehr kurzfristig mitgeteilt. Viel weiter denkt da schon das Team um Daniela und Jens Beiler aus dem Wohnstubenrestaurant “Zickengang” in Golzow. Wie man erfahren konnte wird im September Jeanette Biedermann erwartet und auch Radsportlegende Täve Schur will vorbeischauen und den Betreibern zum 20 Geburtstag gratulieren. Das ganze Jahr 2020 läuft in Golzow unter dem Motto “20 Jahre Kultur und Cuisine”, der TZF gratuliert und wünscht weiterhin Erfolg.

Aufrufe: 130