Bockwindmühle Cammer und Hans-Grade-Museum laden ein zu “Feuer und Flamme”

Cammer, Borkheide. Nur noch zwei Museen im Amt Brück beteiligen sich am 14. Aktionstag “Feuer und Flamme für unsere Museen” am 27.Oktober 2018: die Bockwindmühle in Cammer und das Hans-Grade-Museum in Borkheide. Über viele Jahre war das Brennereimuseum Golzow dabei, die Einrichtung ist jedoch im Augenblick geschlossen, die Gemeinde versucht die Immobilie zu veräußern. Ein weiteres Museum war noch nie dabei. Das private “Büdner-Museum” in Oberjünne. Betreiber Norbert Fröhndrich öffnet es auf Anfrage oder einfach wenn er da ist. Dann wird die Giebelluke aufgemacht als Zeichen dafür, dass das Museum geöffnet ist.

Bockwindmühle Cammer

In Cammer öffnen sich die Tore um 13.00 Uhr und bleiben bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Durchgehend gibt es Führungen. Ähnlich schaut es am Flugzeug in Borkheide aus. Die IL18 “Tango Echo” lädt zu einem Spaziergang zur Geschichte des Flugpioniers Grade und des Flugzeugs ein. Auf dem Freigelände sind weitere Fluggeräte ausgestellt. “Durch den Aktionstag erreichen unsere Museen auch Berliner und Potsdamer, wir freuen uns auf die Gäste”, ist der stellvertretende Vorsitzende des TZF Andreas Kreibich der Organisation von Doris Patzer vom Kulturamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark dankbar.

Die Kulturamtschefin hat neun Routen ausgearbeitet auf denen mehrere Museen liegen und nacheinander besucht werden können. Borkheide liegt auf der Route 2 gemeinsam mit Beelitz und Michendorf, Cammer auf der Route 5 mit Emstal, Lehnin, Reckahn, Grebs und Damsdorf.

(Pressemitteilung des Tourismusvereins Zauche-Fläming / Fotos: Andreas Koska)

Aufrufe: 260