Demonstration der Bürgerinitiative “Radweg jetzt”

Start: 27.05. 2018, 09.00 Uhr Dorfanger Golzow (Höhe Hauptstr. 9, 14778 Golzow)

Ende: nach Ankunft Kundgebung am Amtshaus Brück (Ernst-Thälmann-Str. 59, 14822 Brück)

Planebruch. Seit Jahren fordern Bürger der Gemeinde Planebruch, zu der die Dörfer Cammer, Oberjünne, Damelang und Freienthal gehören, und die alle an der Landesstraße L85 liegen, einen straßenbegleitenden Radweg (Zauche 365 berichtete).

“Wir würden gern unsere Kinder mit dem Rad zu Schule schicken”, sagt Dirk Borgwardt. Der Ortsvorsteher von Damelang-Freienthal ist Sportler und vermittelt gern den Kinder, dass Bewegung wichtig ist. Borgwardt sieht aber, dass es zu gefährlich ist, denn es gibt keinen Radweg und die Schulen in Brück und Golzow sind zwischen fünf und zehn Kilometer entfernt.

“Es ist nicht zumutbar, sie über die Straße dorthin zu schicken”, sagt auch Stefan Burow. Er ist Gemeindevertreter und wohnt in Oberjünne. Was für die Kinder gilt, hat auch für Senioren Gültigkeit. Viele von ihnen scheuen den Weg mit dem Rad, da der LKW-Verkehr ihnen Angst macht. Dabei sind sie darauf angewiesen, denn in den beiden Orten Golzow und Brück sind die Ärzte ansässig und die Nahversorger beheimatet.

Radweg, Demo, PlanebruchDie Initiative hat schon zweimal rund 2.000 Unterschriften gesammelt und den jeweiligen Ministern Vogelsänger und Schneider übergeben. Das hatte genauso wenig Erfolg, wie eine Demonstration vor zwei Jahren.

“Wir bleiben am Ball, deshalb gehen wir erneut auf die Straße”, ruft Andreas Koska zur Teilnahme auf. Er wohnt in Cammer und ist stellvertretender Vorsitzender des Tourismusvereins Zauche-Fläming. Nach Ansicht des Vereins wäre der Radweg auch touristisch wichtig. Denn die 15 Kilometer zwischen Golzow und Brück würden eine Lücke schließen.”Dann könnte man die Belziger Landschaftswiesen umradeln und hätte einen 56 Kilometer langen Rundweg”, betont Koska.

Die Kundgebung findet am Amtshaus in Brück statt. (ako)

Einladung an die Politikerinnen und Politiker

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie sind die verantwortlichen Politiker im Land und im Landkreis, wir wollen mit unserer Demonstration und Kundgebung auf die Notwendigkeit eines Radweges entlang der L85 zwischen Golzow und Brück aufmerksam machen und würden uns über ihre Unterstützung für das Anliegen und über eine Teilnahme am Korso oder der Kundgebung freuen.

Worum geht es? Weshalb die Forderung?

Brück und Golzow sind für die Bürger der Gemeinde Planebruch, die aus den vier Dörfern Cammer, Oberjünne, Damelang und Freienthal besteht, die zentralen Orte für die Versorgung. Hier befinden sich die Schulen, die Arztpraxen, Schwimmbäder sowie die Supermärkte. Viele Eltern würden sich freuen, wenn ihre Kinder in den warmen Monaten mit dem Fahrrad zur Schule fahren könnten. Viele Senioren sind auf das Fahrrad angewiesen und könnten dann gefahrlos ihre Einkäufe und Arztbesuche erledigen. Im Alltag wäre der Radweg eine erhebliche Erleichterung.

Auch der touristische Aspekt ist nicht unwesentlich. Rund um die Belziger Landschaftswiesen existieren verschiedene Radwege, die zu einem Rundkurs werden könnten. Von Brück bis Bad Belzig ist er Bestandteil des Europaradweges R1, zwischen Bad Belzig und Golzow verläuft er entlang der B102. Einzig das Teilstück von Golzow nach Brück ist ohne Fahrradweg. Mit der Lückenschließung würde man einen etwa 56 Kilometer langen Rundkurs für Skater und Radfahrer schaffen. Für längere Touren hätte man dann Anschluss nach Brandenburg, Potsdam und Berlin. Das örtliche Gewerbe, sowohl die Gastronomie als auch die Übernachtungsanbieter würden davon profitieren, deshalb unterstützt auch der örtliche Tourismusverein Zauche-Fläming e.V. das Anliegen der Initiative „Radweg jetzt“.

Wir hoffen, dass wir Sie bei der Kundgebung begrüßen dürfen und als Unterstützer auf allen politischen Ebenen gewinnen können.

Für die Initiative

Dirk Borgwardt (OV Damelang-Freienthal), Stefan Burow (GV Planebruch, Oberjünne), Andreas Koska (Cammer)

Hits: 114