Fit für die Zukunft – Eine Projektwoche zur Berufsorientierung an der Oberschule Brück

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Brück. Vom 17. bis zum 20. April 2023 lud das Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM der TGZ PM GmbH Unternehmen aus der Region zum Berufsorientierungsprojekt mit den 8. Klassen der Oberschule Brück ein. „Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen Überblick über die Ausbildungs- und Berufsperspektiven, die die regionalen Unternehmen bieten“, so Linda Schröder vom Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM. Bereits seit 2018 setzt das Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM das Projekt gemeinsam mit der Oberschule Brück um. „Durch den direkten Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern kann die Vermittlung der Anforderungsprofile, die Ausbildungsbetriebe und künftige Arbeitgeber an die Auszubildenden stellen, unmittelbar und authentisch erfolgen. Aus diesem Grund ist diese Projektwoche ein wertvoller Bestandteil des Berufsorientierungsprozesses der Jugendlichen“, sagt Alexander Khan, WAT-Lehrer der Oberschule Brück.

Die Projektwoche enthielt verschiedene Themenschwerpunkte, wie z.B. das Erstellen von Bewerbungsunterlagen und das Üben von Vorstellungsgesprächen mit Kooperationspartnern, wobei der Fokus aber eindeutig auf dem Kennenlernen regionaler Unternehmen und deren Ausbildungsmöglichkeiten lag. Dazu wurde ein Speed-Dating mit 8 Unternehmen in der Oberschule organisiert und die Schülerinnen und Schüler besuchten Betriebe aus der Region, um sich die Tätigkeiten vor Ort anzusehen.

Gemeinsam haben der Bereich Personal und Öffentlichkeitsarbeit die verschiedenen Berufsbilder der APM GmbH präsentiert und nachfolgend in einem praxisorientierten Rundgang in der Geschäftsstelle, auf dem Wertstoffhof, vorbei am Tonnen-Pool, der Werkstatt sowie auf dem Betriebshof, aufgezeigt, welches Berufsbild sich hinter welcher Arbeit verbirgt. Für den finalen Wow-Effekt sorgte die Besichtigung eines Müllabfuhrwagens. Die Schülerinnen und Schüler hatten auch die Möglichkeit, eine kleine Runde mitzufahren“, so fasste Daniel Bigalke, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens, den Besuch der Jugendlichen kurz zusammen. Wie bereits in den letzten Jahren fand auch wieder eine „Unternehmerjagd“ durch Brück statt. Die Schülerinnen und Schüler lernten Unternehmen und deren Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten in direkter Nachbarschaft zur Oberschule kennen.

Zu den kooperierenden Unternehmen/Institutionen zählten die Amtsverwaltung Brück, die Feuerwehr Brück, das Autohaus Böttche, die Polizei Brandenburg, AGRARaktiv mit der Agrargenossenschaft  Planetal Golzow, die APM GmbH, der Landesbetrieb Straßenwesen, die Paul Hartmann AG, das Paulinen Hof Seminarhotel, das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen und der Berufsförderungswerk der Bauindustrie Berlin-Brandenburg e.V.

„Wir möchten uns bei allen beteiligten Kooperationspartnern (Agentur für Arbeit, HWK, IHK, Debeka, Arvid Nienhaus) und Unternehmen für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Umsetzung des Projektes bedanken. Ein besonderer Dank gilt der Oberschule Brück, insbesondere Alexander Khan, für die erfolgreiche Durchführung“, so Linda Schröder. Die Projektwoche „Fit für die Zukunft“ wird im Rahmen des Projektes „Praxisnahe Berufsorientierung“ aus Mitteln der Europäischen Union, der Bundesagentur für Arbeit und des Landes Brandenburg gefördert.

Ansprechpartnerin: Schule & Wirtschaftsforum PM, Linda Schröder, Tel.: 033841 65381, Mail: linda.schroeder@tgz.pm

(Mitteilung des Schule & Wirtschaftsforums PM)

Views: 61

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: