Japanische Blumenkunst, LAGA Staffelübergabe an Wittenberge und Polizei vor Ort

Beelitz. Am Sonntag gab es auf der LAGA in Beelitz wieder mal einige Glanznummern zu bestaunen. In der Stadtpfarrkirche stellte der Verein Ikebana International Berlin seine Werke aus frischen Pflanzen und Blumen in farbenfrohen Arrangements aus. Mit viel Mühe und Phantasie sind echte Kunstwerke der Ikebana „Lebende Blumen“ entstanden, die zum Besuchermagnet dieses Wochenendes zählten.

Die Gäste hatten die Möglichkeit einen kleinen Teil zur Entstehung eines Besucher -Arrangements beizutragen.

Über den Tag verteilt wurden Vorführungen zum zuschauen und nachmachen angeboten. Auf der Hauptbühne fand die Staffelübergabe an den Wittenberger Bürgermeister im Beisein des Ministers für Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, Axel Vogel, statt. Der Minister dankte allen Beteiligten der LAGA, die in den vergangenen Wochen hervorragende Leistungen vollbracht haben. S I E, die Landesgartenschau in Beelitz ist mit 201 Tagen die längste und erfolgreichste in ganz Deutschland mit über einer halben Million Besuchern.

Bürgermeister und LAGA-Geschäftsführer Bernhard Knuth richtete seinen Dank an alle Sponsoren, dem Land Brandenburg, allen Helfern und Mitarbeitern und den vielen begeisterten und zufriedenen Gästen, die immer wieder die LAGA und ihre über 200 Veranstaltungen besucht haben. Ohne die Unterstützung aller wäre das alles nicht möglich gewesen.

Viel Zuspruch fanden auch die Aktionen der Polizei, die an diesem Tag mit ihren Fahrzeugen nicht nur die Kinderherzen höher schlagen ließ. Konnte doch jeder Besucher Fragen stellen und die Fahrzeuge von innen und außen in Augenschein nehmen.

Aufrufe: 152