Oldies but Goldies – Oldtimer-Treffen in Cammer

Cammer. Viele Freunde und Besitzer von Oldtimern strömten am vergangenen Wochenende in den Gutspark Cammer.
Der Angler- und Feuerwehrverein organisierten zusammen das jährlich stattfindende Treffen. Die Anfänge machte Joachim Richter und veranstaltete 2009 das erste Zusammensein der Fans von alten Fahrzeugen bis zum Jahre 2018. Ob restauriert, hübsch hergerichtet oder gerade aus der Scheune geholt, war dabei vollkommen egal. Für sein jahrelanges Engagement

erhielt Joachim Richter am vergangenen Wochenende einen Ehrenpreis. Ihm wurde auf dem Fest ein Pokal überreicht. Er selbst besitzt auch zwei alte Schätze: zwei Simson SR2E.

„Wir schätzen, 2500 bis 3000 Gäste haben den Weg heute hierher gefunden. Und zirka 600 Oldtimer- Besitzer sind mit ihren Fahrzeugen zu uns aus Berlin, Brandenburg, Magdeburg und Wittenberg gekommen.“, sagte Organisator Oliver Lauft.

Das ganze Dorf war erfüllt von knatternden Geräuschen und mit dem Duft alter Auspuffrohre.

Gemütliches Zusammensitzen, bestaunen der Karossen, fachsimpeln mit den Profis oder treffen alter Bekannter nach der Corona-Pandemie, für Jeden war etwas dabei.

Der Oldtimer- Profi Mike Schüring bewertete die Fahrzeuge in den Kategorien Moped, Motorrad, Pkw, Trecker und Lkw. Gewonnen haben eine Schwalbe, ein D-Rad, ein Lamborghini, ein Lanz Bulldog und ein S4000 Pritsche. Die Sieger wurden ebenfalls mit Pokalen geehrt.

Der große Renner für die Kinder war eine Hindernissstrecke mit ferngesteuerten Autos. Olaf Burow und seine Freunde vom RC Team BB scheuten keine Mühen und bauten einen großzügigen Parcours auf. Sogar 3,5 Tonnen Sand wurden herangefahren, um den Spaß noch zu erhöhen.

Viele Cammeraner halfen bei der Gestaltung des diesjährigen Oldtimer-Treffens mit und schufen so einen schönen Sommersonntag für Jedermann.

Aufrufe: 82