Kunstsammlung Trabert – Ausstellung im Kunstgut Krahne

Krahne. Martina Breyer und Lutz Raschke verleihen seit 2016 dem ehemaligen Gutshaus neues Leben und sanieren seither die Räumlichkeiten Stück für Stück. Neben dem eigenen Atelier für Martina Breyer entstanden im Erdgeschoss des Hauses Galerieräume mit großen, hellen Fenstern und einem malerischen Blick in den Garten. Die sanierten Doppelflügeltüren aus Holz und die neu verlegten Dielen lassen den Originalzustand erahnen. Die Kunstsammlung des Ehepaares Trabert weiht die neuen Galerieräumlichkeiten ein.

Anzeigen zum Anklicken
KLICK AUF DAS PLAKAT!

Es ist auch das erste Mal, dass Werke anderer Künstler im Kunstgut Krahne ausgestellt werden.

„Bernd und Hannelore Trabert wohnten in einer großen Wohnung in Berlin-Steglitz.“, erzählt Martina Breyer. „Wenn wir sie besuchten, war es einfach unglaublich, zwischen all den vielen Kunstwerken zu sitzen, zu essen und zu erzählen.“

Nach dem Tod von Bernd Trabert im Jahre 2019 zog Hannelore um und teilte die Kunstwerke unter Freunden auf.

Im Kunstgut Krahne sind zirka 40 Gemälde und Grafiken ausgestellt, die zumeist aus den 1960er und 1970er Jahren stammen. Die Ausstellung ist sonntags bis zum 25. September geöffnet.

Auch zukünftig möchte Martina Breyer andere Künstler in die Gemäuer des alten Gutshauses einkehren lassen. So lädt das Kunstgut Krahne am 18. Juni zu der musikalischen Lesung „Von der Liebe. Und dem Krieg. Frauen erinnern“ mit der Schauspielerin Karen Schneeweiß-Voigt und der Musikerin Katharina Burges ein.

Aufrufe: 15