Volksbegehren zur Abschaffung der Erschließungsbeiträge geht auf die Zielgerade

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Borkwalde. Das Volksbegehren zur Abschaffung der Erschließungsbeiträge geht auf die Zielgerade. Noch knapp zwei Wochen können sich Bürger eintragen, um nach der erfolgreichen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge im Jahr 2019 nun auch die Beiträge für die erstmalige Herstellung sog. Sandpisten zu Fall zu bringen.

Wir, die Freien Wähler Borkwalde, haben in den letzten Wochen viele Unterschriften in Borkwalde und Borkheide gesammelt und zusätzlich auch einen Infostand in Borkheide aufgebaut und betreut. Alle Sammellisten haben wir persönlich nach und nach im Amt Brück abgegeben.

Liebe Unterstützer*innen  unseres Volksbegehrens, wenn Sie noch Ihre Unterlagen bei sich zu Hause haben, senden Sie diese bitte schnellstmöglich unterschrieben an das Amt Brück zurück, damit Ihre Stimme auch noch aufgenommen werden kann. Das Volksbegehren endet am 11.04.2022.

Wenn Sie unser Volksbegehren noch unterstützen möchten, so tragen Sie sich bitte unter www.sandpisten.de in das dortige Formular ein und beantragen somit Ihre Unterlagen zu sich nach Hause. Bitte senden Sie diese dann schnellstmöglich unterschrieben wieder an das Amt/Ihr Rathaus zurück (frankierter Rückumschlag liegt bei).

Oder Sie unterschreiben direkt in Ihrem Amt bzw ihrem Rathaus.

Über die Abschlusskundgebung zu unserem Volksbegehren vor dem Brandenburger Landtag und weitere Informationen dazu, erfahren Sie auf unserer Webseite > https://fw-borkwalde.de/volksbegehren-sandpisten-auf-der-zielgeraden/

Aufrufe: 45