Borkwalde: Bericht über die Sitzung der Gemeindevertretung Borkwalde vom 01.12.2021

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Borkwalde. Bei den Informationen zu wesentlichen Angelegenheiten der Gemeinde führte der Bürgermeister aus:

  • es hat eine Videokonferenz des Gesellschafterrates der Abwassergesellschaft Borkwalde (AGB) gegeben. Ziel war, weil die gegenwärtig gültigen Abwassersatzungen überarbeitungsbedürftig sind, die Entwürfe der neuen Satzungen zu beraten. Eine abschließende Besprechung dazu werde es am 6. Dezember 2021 geben. Die genannten Satzungen werden dann der Gemeindevertretung zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt. Ebenfalls in der Überarbeitung befinden sich der Abwasserentsorgungsvertrag zwischen der Gemeinde und der AGB sowie die Kalkulationen der Abwassergebühren sowohl für die zentrale als auch die dezentrale Entsorgung;
  • in der Sitzung des Amtsausschuss des Amtes Brück am 25. Oktober 2021 hat das beauftragte Planungsbüro zu bisherigen Ergebnissen und zum weiteren Vorgehen bei der Erarbeitung des „Integrierten (Stadt)-Entwicklungskonzeptes“ (INSEK) für das Amt Brück informiert. Bei diesem Konzept handelt es sich um ein übergeordnetes informelles Steuerungsinstrument, welches für die nächsten zehn bis 15 Jahre Handlungsschwerpunkte im kommunalen Bereich für unseren gesamten Amtsbereich darlegt und eine integrierte sowie nachhaltige Strategie zum Umgang mit den Herausforderungen aufzeigt (siehe auch Bericht über die Sitzung der Gemeindevertretung Borkwalde vom 6. Oktober 2021). Darüber hinaus wurde eine von Borkheide und Cammer initiierte Beschlussvorlage zur Erweiterung des Stellenplans in der Amtsverwatung um eine Stelle Seniorenbeauftragte bestätigt;
  • die Schiedsstelle im Amt Brück wurde in ihrem Personal bestätigt (2 Personen).

Wenn das Ihr Interesse geweckt hat, dann lesen Sie hier ausführlich weiter: https://links-gruen-borkwalde.de

Aufrufe: 173