Letzter Abschied von Herbert Köfer – Fans können morgen in Beelitz Adieu sagen

Beelitz. Fans des beliebten Schauspielers Herbert Köfer haben am morgigen Freitag in Beelitz die Möglichkeit, von ihrem Idol Abschied zu nehmen. Köfer verstarb Ende Juli im Alter von 100 Jahren nach kurzer Krankheit. Seine letzte Ruhe wird er, so hatte er es sich gewünscht, auf dem hiesigen Waldfriedhof finden. Morgen wird nun von 10 bis 13 Uhr im Saal Zum Deutschen Hause, Berliner Straße 18, ein Kondolenzbuch ausgelegt, außerdem hat man die Möglichkeit, vor der Blumenurne inne zu halten und Adieu oder auch Danke zu sagen. In seinen Rollen, unter anderem in der DDR-Serie „Rentner haben niemals Zeit“, hat er viele Generationen begleitet.

Deutsches Haus, BeelitzIm Deutschen Haus in Beelitz hatte der legendäre Film, Fernseh- und Bühnenschauspieler auch einige seiner letzten Auftritte gehabt: Zur der Neueröffnung des sanierten Ensembles im Februar 2019 hielt er die Eröffnungsrede, im Sommer jenen Jahres spielte er hier das Stück „Ein gesegnetes Alter“. Und zum Jahreswechsel 2019/20 lief hier ein letztes Mal der beliebte Schwank „Pension Schöller“ in der Inszenierung der Berliner Ku’damm-Bühnen – mit Herbert Köfer als Pensionswirt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Saal gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

(Thomas Lähns | Artikelfoto: Herbert Köfer bei seiner Ansprache im Deutschen Haus)

Aufrufe: 87