“Dorfkultur” in Golzow: Sieben Tage lang je ein Bild für das Freibad

Golzow. Jens Beiler, Koch im bekannten und beliebten Wohnstubenrestaurant Zickengang zeichnet in dieser Woche jeden Tag ein Bild für einen besonderen Zweck. Er will mit den Erlösen das Freibad Golzow unterstützen. Er selbst schreibt dazu:

Zickengang, Freibad Golzow. Golzow, Jens Beiler
“München”

“Zusammen mit Münchener Freunden und meiner Frau ist gestern eine großartige Idee entstanden … ich zeichne jetzt sieben Tage lang ein Bild, welches dann am Abend ersteigert werden kann …und der gesamte Erlös kommt direkt oder indirekt dem Golzower Freibad zugute…

Wir finden es großartig solch ein Bad in der Gemeinde zu haben, aber wir wissen auch, dass es nicht selbstverständlich ist und es viel Kraft und Einsatz kostet, es zu erhalten !

… das erste Bild “München” für dieses Projekt war leider nicht zu ersteigern, hat aber trotzdem mit einer erheblichen Spende seinen Besitzer gewechselt… Der Anfang ist getan und das nächste Bild ist in Arbeit (vielleicht erkennt es ja der ein oder andere unter euch Ü50) …wir würden uns riesig freuen wen ihr den Beitrag teilt und euch fleißig beteiligt… FREIBAD GOLZOW – Dorfkultur …lg Jens Beiler + Freunde & Familie”

Aber damit soll die Aktion nicht zwangsläufig enden:

“Also ihr Lieben da draußen…meine Aktion im Rahmen “Dorfkultur” läuft sieben Tage, aber wer möchte, der darf sich daran auch gern beteiligen und nächsten Sonntag mit seiner Kunst einsteigen … vielleicht auch nur einen Tag…”

Tatsächlich haben sich inzwischen schon einige Künstler gemeldet, was Beiler ganz besonders freut:

“Die Aktion geht noch nen bissel ….ach und bitte ganz viel teilen und mitbieten!”

Wer mitbieten möchte oder helfen will, die Idee bekannt zu machen, der kann das über die Facebook-Seite von Zickengang Golzow machen.

Zickengang, Andreas Koska, Jens Beiler, Cammersches Kochbuch
Jens Beiler, wenn er mal nicht malt (c) Andreas Koska

Aufrufe: 61