Heimatverein Deetz: „Deetz mach bunt“

Deetz. “Deetz mach bunt” – Das war das Motto des Heimatvereins Deetz in diesem Jahr, um in der Coronazeit, in der viele Feste und Veranstaltungen in der Gemeinde nicht stattfinden konnten, etwas „Buntes“ zu engagieren.

In kleinen Tütchen verteilten Kinder Sonnenblumensamen an die Haushalte, dazu ein Infokärtchen mit dem Anliegen, die Samen in den Vorgärten der Häuser oder Grundstücke auszusäen. Wer wollte, konnte kostenlos Pflanzerde erhalten. Die schönsten Arrangements und Ideen sollten prämiert werden.

Die anhaltende Trockenheit war eine besondere Herausforderung, da half eben nur gießen, gießen. Um so mehr sind wir erfreut, dass viele Familien sich an dem kleinen Wettbewerb, der vor allem die Vorgärten zum Leuchten bringen sollte, beteiligt haben. Wer aufmerksam durch das Dorf fährt oder geht kann an vielen Stellen die Ergebnisse unseres Anliegens erkennen.

Sogar Touristen war die Aktion aufgefallen.

Entscheidend für eine Bewertung sollte die Originalität, der Anblick an sich und die Sichtbarkeit für Passanten sein. Nun, nachdem sich überall mehr oder weniger üppig die Sonnenblumen entfaltet haben, ob allein oder im Bukett mit anderen Blumen, wurden die schönsten und originellsten ausgewählt (siehe die vier Fotos).

Vier Preise als Blumengutschein wurden vergeben. Wir danken allen Deetzern, die sich an dieser Aktion beteiligt haben. Eine Vielzahl der ausgewählten Fotos sind im Schaukasten des Heimatvereins zu sehen.

Eine Information noch an dieser Stelle: Zur Adventszeit wird im Museum im Gemeindehaus eine Ausstellung mit wunderbaren Karikaturen von Paul Pribbernow gezeigt.

(Ingrid Fillies, Heimatverein Deetz)

Aufrufe: 235