Lehnin: Wasserspielplatz auf dem Schulcampus eingeweiht

Lehnin. Die Leiterin der Integrierten Kindertagesbetreuungseinrichtung Lehnin (ITBL), Petra Rocke, Schulleiter Dr. Dirk Lenius, Primarstufenleiterin Dörte Fandrey, Vize-Bürgermeisterin Dagmar Keding, Fördervereinschef David Mittelbach und seine „rechte Hand“ Bettina Tonn sowie die Leiterin der Lehniner Filiale der Brandenburger Bank, Bettina Andrews, eröffneten am Mittwoch bei strömenden Regen den neuen Wasserspielplatz auf dem Lehniner Schulcampus, der von allen 840 Schülern genutzt werden kann.

Schulcampu Lehnin, Lehnin, WasserspielNicht nur zum Spielen in der Freizeit, sondern auch zum Experimentieren für praxisnahe Unterrichtszwecke, beispielsweise Wasserkraft zu messen. Die Anlage vom Typ „Wasserspiel Goethestraße II“ ergänzt die bestehenden Spiel- und Sportmöglichkeiten auf dem Gelände.

Erzieher/innen der ITBL sowie Mitglieder des Fördervereins „Schulcampus Lehnin“ e.V. hatten sich diese Lern- und Spielmöglichkeit für die Kinder gewünscht und stießen bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten auf ein Projekt der Brandenburger Bank, das ehrenamtliche Projekte wie dieses mit 520 Euro finanziell unterstützt: Für jeden Beitrag ab 5 Euro hat die Bank bis zur Erreichung der Zielsumme 5 Euro dazugegeben.

„Schon am ersten Tag, als wir das sogenannte Crowdfunding starteten, gingen die ersten Spenden ein“, erinnert sich die Leiterin der ITBL, Petra Rocke. Nach wenigen Wochen wurden von mehr als 100 Personen insgesamt 6.008 Euro gesammelt, und weil das Geld nicht reichte, wurden auch Kloster Lehniner Firmen und Vereine um ein Sponsoring gebeten. Die Erzieher/innen organisierten Kuchenbasare, die weitere 1.200 Euro einspielten. Der Schulförderverein gab 3.400 Euro dazu. Eine Firma spendete sogar stolze 1.000 Euro!

„Insgesamt konnte so binnen weniger Monate die erforderliche Investitionssumme von ca. 12.500 Euro zusammengebracht werden“, freut sich die Einrichtungsleiterin. Die Firma Kubus gGmbH aus Rädel baute kostenlos dann die (erweiterbare) Matschanlage aus Edelstahl, die einem Bach nachempfunden wurde, auf, und der Baubetriebshof installierte eine Wasserentnahmestelle, bei der die Kinder Wasser in Gießkannen holen können.

Brandenburger Bank, Schulcampu Lehnin, Lehnin, WasserspielSusen Ludwig, Projektmanagerin bei der Brandenburger Bank:

„Die Crowdfunding-Plattform der Brandenburger Bank bringt die Genossenschaftsidee der Volksbanken Raiffeisenbanken ins digitale Zeitalter. Unter dem Motto ,Viele schaffen mehr` bietet sie gemeinnützigen Vereinen und Verbänden die Möglichkeit, sich auf diesem Weg vor Ort zu engagieren. Die Spendenplattform ist speziell dafür da, regionale, gemeinnützige Projekte zu finanzieren. Dabei kann jeder Einzelne schon mit kleinen Spendenbeträgen viel erreichen, denn beim Crowdfunding geht es nicht um die Höhe der Spendensumme, sondern um das Engagement vieler für eine gemeinsame Sache. Die Plattform kann von Vereinen kostenlos genutzt werden und die Bank unterstützt jedes Projekt mit Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen.“

Brandenburger Bank, Schulcampu Lehnin, Lehnin, WasserspielBürgermeister Uwe Brückner freut sich über die private Elterninitiative. Mit der neuen Matchanlage könnten die Erkenntnisse der Kinder zum Thema „Lebensraum Wasser“ erweitert werden. Zudem habe sich gezeigt, dass die Lehniner bei wichtigen Projekten zusammenstehen und gemeinsam etwas voranbringen. Spielmöglichkeiten auf dem Campus seien wichtig, um die Aufenthaltsqualität weiter zu erhöhen.

(Pressemitteilung der Gemeinde Kloster Lehnin)

Aufrufe: 313