Information zum Umgang mit dem Coronavirus COVID-19 im Amtsbereich Brück

Amt Brück. Aufgrund der aktuellen medialen Berichterstattung zu den Krankheits- und Verdachtsfällen auf eine Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 hat die Situation mittlerweile auch Einfluss auf das öffentliche Leben in Teilen Brandenburgs. Im Landkreis Potsdam-Mittelmark gab es erstmals am 11.03.2020 Fälle einer bestätigten Infektion. Sofort hat das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark mit Sitz in Bad Belzig alle erforderlichen Anordnungen getroffen und die häusliche Isolierung für die betroffenen Personen veranlasst. Weitere Maßnahmen waren nach der Abklärung der Kontaktpersonen vorerst nicht notwendig.

Zuständige Behörden nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) sind die Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte. Dennoch sind als unmittelbare Anlaufstellen vor Ort die Kommunen besonders gefordert und derzeit über die Maße hinaus beansprucht.

Anzeigen

Je nach örtlicher Situation werden die Gesundheitsämter der kreisfreien Städte und Landkreise ggf. Entscheidungen zur Eingrenzung des Infektionsgeschehens treffen müssen.

Amtsdirektor Marko Köhler zeigt Verständnis dafür, dass viele Einwohnerinnen und Einwohner derzeit verunsichert sind. Dennoch weist er darauf hin, dass derzeit im Amtsbereich Brück kein bestätigter Fall einer Infektion vorliegt.

Der Amtsdirektor weist darauf hin, dass das Amt eigens einen internen Maßnahmenplan aufgerufen hat und die zuständigen Mitarbeiter des Amtes Brück in engem Kontakt zu allen zuständigen Behörden stehen. Sobald sich die derzeitige Situation ändert, ist das Amt Brück vorbereitet und kann sofort reagieren.

Das Stattfinden des Frühlingsfestes am 25.04.2020 im Amtspark Brück steht derzeit noch zur Disposition. In Abstimmung mit dem Tourismusverein Zauche-Fläming e.V. wird hierzu in den folgenen Tagen eine Entscheidung getroffen.

Personen mit grippeähnlichen Symptomen, die befürchten, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, sollten sich weiterhin nur telefonisch direkt bei ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt melden und Kontakte mit anderen Menschen so gut es geht vermeiden. Auch der Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg steht für umfangreiche Auskünfte bei Anzeichen einer möglichen Erkrankung unter der Telefonnummer 116 117 zur Verfügung.

(Pressemitteilung des Amtes Brück)

 Weiterführende Informationsangebote:

 FAQ und umfangreiche Materialsammlung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html#c11964

Corona-Informationsseite des Robert-Koch-Instituts:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

——————————————-

Corona-Hotline des Landkreises Potsdam-Mittelmark:

033841 – 91 111

Diese ist werktags von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr zu erreichen.

——————————————-

Bürgertelefon des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Brandenburg:

033841 – 8683-777

Diese ist werktags von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr erreichbar.

Aufrufe: 510