Anbauten auf dem Schulcampus Lehnin und am Feuerwehrgerätehaus verteuern sich

Anzeigen

Lehnin/Rietz. Die ursprünglich für 1,4 Mio. Euro budgetierte Baumaßnahme am ehemaligen Oberschulgebäude der Grund- und Gesamtschule „Julius Heinrich Bruns“ wird, nach derzeitigem Kenntnisstand, um ca. 450.000 Euro teurer als geplant. Grund sind zusätzliche Arbeiten, deren Notwendigkeit während der Baumaßnahmen festgestellt wurden. Dazu gehören u.a. die notwendige Erneuerung des Leitungsnetzes, Baumaßnahmen für die Umsetzung der Digitalisierung und nicht vorhersehbare Arbeiten an den Sanitäranlagen. Zudem haben sich die allgemeinen Baupreise erhöht. Weitere Kostenerhöhungen durch zusätzliche, noch nicht festgestellte Leistungen, können nicht ausgeschlossen werden.

Fertigstellungstermin derzeit nicht gefährdet

Trotz des Mehraufwandes verlaufen die Arbeiten planmäßig. Bis Mitte des Jahres soll hier für weitere und größere Klassenzimmer ein Anbau entstehen. Bereits fertiggestellt ist der Rohfußboden im Erdgeschoss, so dass Mitte Februar mit den Arbeiten an den Außenwänden des Erdgeschosses begonnen werden konnte. Parallel dazu begannen die Gerüstarbeiten, die je nach Baufortschritt geschossweise fortgesetzt werden.

Anzeigen

Bürgermeister Uwe Brückner unterrichtete am Dienstag die Gemeindevertreter darüber, um über die Bereitstellung der erforderlichen Mittel in den aktuellen Haushalt zu bitten.
Angesichts der Witterungsbedingungen wird erwartet, dass der Rohbau noch vor den Osterferien fertiggestellt wird, so dass nach den Osterferien geschossweise die Fenster eingebaut werden können.

Der Fertigstellungstermin für die Baumaßnahme Mitte des Jahres ist nach jetzigem Stand nicht gefährdet, sodass die neu gestalteten Klassenräume dann zur Verfügung stehen sollten.
Die aktuellen Baumaßnahmen sind ein Teil umfangreicher Investitionen auf dem Lehniner Schulcampus, die sich über mehrere Jahre erstrecken. Es sollen so mehr Schüler aufgenommen werden können und sich die Lernbedingungen verbessern. Neben der Dachsanierung der Emsterlandhalle (ca. 335 TEuro) erfolgte bereits der Umbau der Klassenräume im Sockelgeschoss für die Integrierte Tagesbetreuung Lehnin sowie eine Umnutzung von Räumen im Kellergeschoss des multifunktionalen Schulgebäudes (ehemalige Förderschule).

Die Grund- und Gesamtschule „Heinrich Julius Bruns“ wird immer beliebter, sodass zum Schuljahresbeginn 2019/2020 sechs neue 7. Klassen begrüßt werden konnten. Im nächsten Jahr werden erneut sechs 7. Klassen und zwei 11. Klassen erwartet. Derzeit lernen hier ca. 750 Kinder und Jugendliche aus 48 Orten. Im Rahmen des Medienfit-Programms wurden 2019 an der Schule in Lehnin 75.000 Euro und an der Grundschule Damsdorf 46.000 Euro in die IT-Ausstattung investiert. Über das Bundesprogramm „Digitalpakt Schulen“ kommen 2020/21 beiden Schulstandorten insgesamt weitere ca. 430.000 Euro zugute.

Feuerwehr-Anbau in Rietz

Beim Rietzer Feuerwehr-Anbau müssen zusätzliche Auflagen der Feuerwehrunfallkasse erfüllt werden, die eine Umplanung erforderlich machten. Außerdem machen sich die allgemeinen Baupreis-Erhöhungen bemerkbar und es sind Sanierungs-Maßnahmen am Altbestand notwendig. Die Gesamtinvestition erhöht sich um 60.000 auf 190.000 Euro.

(Pressemitteilung der Gemeinde Kloster Lehnin)

Aufrufe: 229