Brück: Hunderte Trauernde gaben dem jungverstorbenen Tobias Janzen das letzte Geleit

Anzeigen

Brück. Pferdeleichenwagen am Anfang von Pferden und am Ende von Freunden gezogen; Hunderte Trauernde gaben dem jungverstorbenen Tobias Janzen am Samstag, 21.9.19 in Brück das letzte Geleit.

“Ich bin auf dem Weg in die Herrlichkeit” mit diesem Lied auf den Lippen haben junge Männer den Leichenwagen mit dem Sarg von Tobias Janzen die letzten Meter gezogen. Zuvor waren beide hölzernen Richtscheide (Holzverbindung zwischen Pferd und Wagen) gebrochen und die Pferde ausgespannt worden.

Anzeigen

Spontan übernahmen die Freunde des Entschlafenen den Transport von der Lambertuskirche Brück zur Kirche Brück Rottstock.

Der von hunderten Trauernden besuchte Gottesdienst hatte zuvor mit den Worten “Ich bin auf dem Weg in die Herrlichkeit” begonnen. Tobias Janzen hat das Lied vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beigebracht. Bis zum Schluss seiner Zeit hier auf der Erde hat er immer wieder betont, dass die “Herrlichkeit vor ihm liegt”.

In diesem Glauben verabschiedete sich die dankbare Gemeinde. Der 31-Jährige hinterläßt seine Frau und 2 Töchter.

Hier die Traueranzeige: https://kirche-brueck.de/tobias-janzen-ist-heute-zum-herrn-heimgegangen/

(Helmut Kautz, Pfarrer von Brück / Das Bild mit Pferden stammt von Pauline Wolter und das Bild mit Menschen von Manuela Rohrer)

 

Aufrufe: 331