Viva la Fiwa – Fichtenwalde feiert den Sommer

Fichtenwalde. Laue Sommerabende mit viel Musik, offene Ateliers überall im Ort und Spaß für die ganze Familie: Dafür steht das Fichtenwalder Sommerfest „Viva la Fiwa“. Am kommenden Wochenende wird im zweitgrößten Beelitzer Ortsteil wieder gefeiert, drei Tage lang, mit einem prall gefüllten Programm.

Bereits am Freitag wird eine neue Ausstellung der Fotofreunde im Hans-Grade-Haus um 17 Uhr eröffnet, nach einem öffentlichen Abendbrot auf dem Marktplatz wird gegen 20 Uhr das Fest offiziell eröffnet. Danach gibt es Show, Party und Comedy mit dem Duo „René & Schenk“ auf der Open-Air-Bühne.

Viva la Fiwa 2019„Der Samstag steht wieder ganz im Zeichen von Nachbarschaft und Familiensinn“, kündigt Ortsvorsteherin Petra Rimböck an. So gibt es ab 14 Uhr ein buntes Markttreiben mit Vereinen aus dem Ort und darüber hinaus sowie Kisten- und Baumklättern und einen Mitmach-Spaßparcours mit Zauberwerkstatt. Ebenfalls um 14 Uhr startet die diesjährige Fichtenwalder Kunstmeile, zu der 10 Ateliers im Ort ihre Türen öffnen und dort arbeitende Künstler ihre Arbeit und ihre Werke vorstellen. Bereits ab 13 Uhr kann man beim Infomobil der Polizei und den Sicherheitspartnern Fichtenwalde vorbeischauen. Die Grundschule führt indes das Theaterstück „Irrwege oder Licht am Ende des Waldes“ im Hans-Grade-Haus auf, Vorstellungen gibt es um 14 und 16 Uhr.

Auf der Bühne gibt es den ganzen Nachmittag über ein Programm mit dem Fichtenwalder Kinderchor, der Tanzschule Cifuentes, den Pirates Cheerleadern aus Werder, der Trommelgruppe Samba Fiber und am Abend mit den Bands Lunca Crumbs (19 Uhr) und Party Shakers (20.30 Uhr) sowie vielen Hits aus allen Jahrzehnten.

Sportlich beginnt indes der Sonntag um 11 Uhr mit einem Beach-Volleyball-Turnier. Am Nachmittag öffnet neben der Kunstmeile auch der Cafégarten in der Arche. Dort wird dann auch am späten Nachmittag der Schlussakkord gesetzt: Mit dem ersten Fichtenwalder Mitsingkonzert, getragen vom Beelitzer Frauchenchor und dem Fichtenwalder Kinderchor und der Akkordeongruppe.

(Thomas Lähns)

Aufrufe: 405