Brücks Erntefest geht in eine neue Runde

– Auftakt zu den Planungen des Stadtfests –

Stadt Brück. Der Sommer ist heiß und er schafft uns alle – wie im letzten Jahr. Und doch müssen die Dinge laufen, damit keine Leere entsteht und sich die Welt gefühlt aufhört zu drehen. Für viele kleinen und große Dinge in unserem Leben stehen Menschen parat, die freiwillig, ehrenamtlich und meist mit viel Liebe und Engagement versuchen der Welt beim Drehen zu helfen.

Die Rede ist von den vielen ehrenamtlichen kleinen und großen Akteuren in Vereinen, Gruppen, Zusammenschlüssen usw, die in ihrer Freizeit Problemen entgegentreten oder mit ihren Ideen fieberhaft an Projekten werkeln, um das örtliche Leben noch lebenswerter zu gestalten.

Darum treffen sich am 5. August 2019 um 19:00 Uhr in der Gaststätte Stadtmitte, bei Borgmanns auf Einladung des Brücker Bürgervereins e.V. die Vereine, Firmen und Einrichtungen der Stadt, um die Gestaltung und Organisation des diesjährigen Brücker Erntefest zu beraten.

Anzeigen

Das Erntefest ist eines der offiziellen Stadtfeste der Stadt Brück und wird bereits seit Jahren vom Brücker Bürgerverein organisiert. Um den unterschiedlichsten Anforderungen der Besucher gerecht zu werden und dem Aussterben dieser traditionellen Brücker Veranstaltung entgegen zu wirken, müssen immer wieder neue Ideen her, die mit dem knappen städtischen Budget überhaupt realisierbar sind.

Bereits im letzten Jahr war die Idee geboren, das Erntefest auch zu einem Fest der Vereine und Gruppen der Stadt zu machen. Alle gemeinsam statteten mit ihren Möglichkeiten das Fest aus, um es doch für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Um das Festzelt besser ausnutzen zu können, verständigte man sich auf ein dreitägiges Programm mit Teeni-Disco, Trödelmarkt, Tanz und dem traditionellen Festumzug, der in einem Programm mit gemütlichem Beisammensein am Sonntag gipfelte.

Die Besucherzahlen insbesondere an den ersten beiden Tagen kratzten jedoch an der Motivation vieler. Muß sich doch die Mühe für die Akteure lohnen. Über die vergangenen Monate hat man viel Revue passieren lassen und überlegt, was man besser oder anders machen könnte, um ausreichend Bürger auf das Festgelände am Sportplatz zu locken. Gerade angesichts der knappen Mittel, fragte man sich, was sich besonders lohnen würde oder ob man lieber der Stadt noch ein paar Taler mehr aus dem Stadtsäckel leiern müsse. Man könnte das Stadtfest so auch zur Bühne für die verschiedenen Brücker Vereine und Gruppen machen und damit seinen städtischen Beitrag für die Vereine erhöhen, indem mit einem höheren Festbudget den freiwillig engagierten Akteuren die Ausgaben erspart, aber die Einnahmen erhalten blieben.

Am Montag den 5. August 2019 um 19:00 Uhr gibt deswegen der Brücker Bürgermeister und Vorsitzende des Brücker Bürgervereins, Matthias Schimanowski, den Startschuss zur offiziellen Festvorbereitung und hofft auf viele neue, interessante Einfälle. Wer interessiert ist sich einzubringen, ist herzlich eingeladen der Beratung am Montag beizuwohnen.

Festumzug 2018

Aufrufe: 216