Hilfreiche Spende für Brücks neues Mehrgenerationenprojekt

Brück. Die Schriftstellerin Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach formulierte es einst so: “Man muß das Gute tun, damit es in der Welt sei” und meinte dabei wohl sowas wie “nicht kleckern, sondern klotzen”. Diesem Motto jedenfalls scheint Jutta Felgenträger aus Brück zu folgen.

Denn die lebenslustige Unternehmerin des Planestädtchens ist stark vor Ort engagiert und setzt sich seit vielen Jahren für soziale und gesellschaftliche Projekte ein. Mit ihren Mitteln und Möglichkeiten hat sie z.B. viel im sportlichen Bereich gegeben, ist im Brücker Bürgerverein e.V. und im Gewerbeverein Brück aktiv. Steckt Frühlingsblumenzwiebeln für ein blühendes Brück und sorgt mit der Organisation des Weihnachtsmarktes für eines der vorweihnachtlichen Highlights in der Stadt.

Anzeigen

Für den lang ersehnten Mehrgenerationenspielplatz in Brück hat sie im Rahmen ihrer traditionellen Himmelfahrtsveranstaltung an ihrer ESSO Tankstelle in Linthe eine Tombola mit hauseigenen Preisen veranstaltet, deren Erlöse sie vollständig dem Brücker Bürgerverein e.V. zu Gute kommen ließ. In der Juni-Sitzung des in Brück sehr aktiven Vereins übergab die engagierte Unternehmerin offiziell die Spenden i.H.v. 600,00 Euro an den Vereinschef Matthias Schimanowski. Dieser freute sich natürlich sehr, da für die Finanzierung des als Fitness-Parcours entworfenen Spielplatz eine ordentlicher Eigenbetrag vom Verein aufzubringen ist.

Für den Mehrgenerationen-Bewegungsparcours haben sich die Brücker Senioren um Margarethe Günther eingesetzt und im Brücker Bürgerverein e.V. einen starken Partner für die Realisierung gewinnen können. Auch die Brücker Stadtverordneten wurden bereits von diesem Vorhaben überzeugt und der Standort neben dem Europaradweg von ihnen befürwortet. Jetzt muss nur noch auf die, wie so oft, formalen (Bau)behördlichen Anpassungen und Genehmigungen gewartet werden, damit es mit den ersten Spatenstichen losgehen kann. Den Großteil der Projektsumme hofft man über Fördertöpfe, wie z.B. von der LAG Fläming-Havel erhalten zu können. Bei der Einwerbung von Fördermitteln muss stets ein gewisser Eigenanteil bei der Finanzierung nachgewiesen werden. Dem ist man nun wieder ein ganzes Stück näher gekommen.

Vielen DANK Frau Felgenträger und allen Besuchern der ESSO Tankstelle in Linthe sowie Teilnehmer der Himmelfahrtstombola!

Spendenübergabe im Naturbad
Übergabe der Spende im Juni im Naturbad Brück, Jutta Felgenträger (links) und Matthias Schimanowski (rechts)

Aufrufe: 315