Ausflugszug in Zauche und Fläming: Berliner willkommen!

Brück. Die Gastwirte und Beherbergungsbetriebe in der Zauche sind auf die Wirkung der angekündigten Maßnahmen im öffentlichen Nahverkehr sowie dem Schienennahverkehr gespannt. Zum einen soll schon ab dem 01. April 2019 ein zusätzlicher Ausflugszug an den Wochenenden mit Abfahrt um 10.30 Uhr ab Berlin, Touristen in den Fläming und die Zauche bringen.

Mit dem RE7 erreichen die Gäste den Bahnhof Borkheide unter anderem mit dem Hans-Grade-Museum, dem Waldbad und der ausgezeichneten Gaststätte “Fliegerheim”, den Bahnhof Brück, mit seiner malerischen Altstadt rund um die Lambertuskirche, dem Ausflugsgebiet an der Kleinen Plane, dem technischen Denkmal Antennentürme, das Naturbad sowie mehreren Gastronomiebetrieben und den Bahnhof Baitz mit der Vogelschutzstation, geeignet als Startpunkt für die Touren zur Trappenbalz.

Anzeigen

Zum anderen hat der Landkreis angekündigt, dass es ab Dezember an den Wochenenden eine Linienverbindung zwischen Treuenbrietzen und Borkheide sowie Treuenbrietzen und Golzow geben soll. Hiermit können dann unter anderem die Bockwindmühle in Cammer, das Büdnermuseum in Oberjünne, das Heimatmuseum in Golzow auf der einen Seite und die Dörfer Alt und Deutsch Bork erreicht werden. In Deutsch Bork beeindrucken die 300 Jahre alten Maulbeerbäume, in Alt Bork ist der Rundling rund um die Kirche sehenswert.

Somit werden die Besucher unserer Region nicht mehr nur auf das eigene Auto angewiesen sein, sondern auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Ausflüge und Erkundungstouren unternehmen können. “Es ist auf jedem Fall ein Fortschritt, denn bislang fuhr an den Wochenenden im Amt Brück kein Bus, außer den Regiobuslinien durch Golzow”, freut sich der Vorsitzende des Tourismusvereins-Zauche Fläming, Andreas Koska, über die Angebotserweiterung.

Der Verein denkt darüber nach, dann zusätzliche Angebote, wie geführte Wanderungen, Radtouren und Busrundfahrten anzubieten.

Der Ausflugzug kehrt um 17.08 Uhr ab Bad Belzig zurück in die Hauptstadt.

(ako)

Aufrufe: 155