Zwischen Havel und Fläming – Heimatkalender Potsdam-Mittelmark 2019

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Jetzt liegt der neue Heimatkalender für Potsdam-Mittelmark vor. Auch ohne Unterstützung durch den Landkreis wie im letzten Jahr, als die Tradition der Heimatkalender nach langer Zeit wieder aufgegriffen wurde, ist es der Chronistenvereinigung Potsdam-Mittelmark e.V. (CPM) gelungen, einen interessante Blick in die Geschichte der Region zu veröffentlichen.

Zwar ist nicht alles gelungen und gab es bei der Vorstellungen durchaus auch Kritik unter den Ortschronisten, wie ein Bericht des Niemegker Blogs informiert, dennoch lohnt es sich, sich eines der nur 600 Exemplare zu besorgen. Für alle, die sich dafür interessieren, hier schon einmal ein Blick in das Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis

  • All die lachenden Dörfer, ich zähle sie kaum… (Fontane.200)
  • Veranstaltungen Rund um den Schwielowsee (Auszug)
  • Heimat – beliebt und verachtet
  • Ortschronisten stärken
  • Was hat Brück mit Wodka zu tun?
  • Der Werderaner Wald
  • Die Karriere des Belziger Schuhmachermeisters Willi Georgino
  • Rinderbesamung in Brandenburg – Die Station Schmergow
  • Richard Muth – Der Maler des Heimatkalenders
  • Ein märkischer Maler in Glindow
  • Reisen im Hohen Fläming im späten Mittelalter
  • Fotosammlung zum Reichsautobahnbau
  • Bodenreform in Groß Kreutz
  • In Fremder Erde begraben
  • Gedenkstein erinnert an die Gründung – 100 Jahre Stromtal
  • Die Villa Berglas in Petzow
  • Heizen und Kochen im 19. Jahrhundert
  • Ausmalung der Fresdorfer Dorfkirche
  • Drei Wetterfahnen
  • Geschundene Heide – Kies, Müll, Wald
  • Romane unter Pseudonym – Zum Werk der Gertrud Jähne
  • Von Bienen und Schmetterlingen – drei Jahre Blühstreifen e.V.
  • Zeitzeugen im Park Wiesenburg
  • Der Gasthof Zur Stadt Leipzig in Saarmund
  • Der Saarmunder Heiratsmarkt
  • In Geltow stand das deutsche Ohr zur Welt
  • Die Künstlerin Emma Maria Lange in Kleinmachnow

Das Buch hat 91 Seiten und kostet 9,90 Euro.

Es kann bei Chris Rappaport unter der E-Mail-Adresse rappaport@freenet.de bzw. unter der Telefonnummer 033207 52480‬ bestellt werden.

Views: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: