Das war das Borkwalder Feuerwehrfest 2018

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Borkwalde. Die Borkwalder Feuerwehr hat trotz der vielen Einsätze in diesem Sommer, vor allem des Einsatzes bei Fichtenwalde ihr Fest gut vorbereitet. Höhepunkt für die Kinder war nicht ganz unerwartet die Fahrt mit dem roten Auto und mit Blaulicht. Fahrer war Gemeindearbeiter Alf Dobberke, der gemeinsam mit Romy Zibulski und Norbert Wurche als einer der ersten die Borkwalder Nachbargemeinde am Radweg R1 gegen das Feuer verteidigte.

Wie lange die Feuerwehr noch einsatzfähig bleibt, ist offen. Zwar machen viele Kinder und Jugendliche mit, doch die gehen irgendwann weg. Dobberke beklagt daher zu recht, dass zu viele Kameraden um die sechzig sind. Es fehlen die Leute zwischen 25 und 40. „Sie bekommen viel zurück“, wirbt auch Marlies Zibulski zur Eröffnung des Festes, „Kameradschaft, Dank und den Stolz der Kinder.“

Bitte die Preise abholen

Die Teams Phlil & Karsten sowie Lena & Rico haben ihre Preise Waldolympiade noch nicht abgeholt. Es wäre jeweils ein Familienticket für den Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten. Bis zum 7.9.2018 besteht noch die Möglichkeit dazu.

Der Dank der Gemeinde ist den Feuerwehrkameraden in Borkwalde sicher. Gemeinsam wurde auf dem Fest Geld gesammelt. Die Gemeindevertreter hatten vorgelegt, aber auch die Gästen zeigten sich spendabel, wie Bürgermeisterin Renate Krüger (DIE LINKE) beobachtete.

Selbstverständlich gab es auch viele Spiele und viel Musik. Besonderen Gaudi gab es bei der Waldolympiade. Am Nachmittag spielte das Blasorchester Stücken und trat die Borkwalder Line Dance Gruppe The Dancing Wolves auf. Abends begeisterten die Rockin Turtles.

Einen ausführlicheren Artikel unter der Überschrift “Feuerwehr feiert – und macht sich für Nachwuchs interessant” finden Sie auf der Seite der “Märkischen Allgemeinen Zeitung”:

Aufrufe: 840