Wanderung zur Baumblüte in Groß Kreutz

Die Wanderung zur Baumblüte in Groß Kreutz am 28. April mit einer Streckenlänge von 7 km und 4 Stunden Dauer führte zunächst in den Streuobstgarten Bochow mit Vortrag des Eigentümers Jan Schade. Der Komponist Schade, auf dem Foto mit Hut, betreibt in Bochow einen Seminarhof und hat mit Fördermitteln des Naturschutzfond Brandenburg auf drei Hektar 100 Obstbäume gepflanzt, während die havelländischen Obstplantagen inzwischen fast alle gerodet sind.

Von Bochow ging es über die frisch blühende Feldflur an Groß Kreutz vorbei in die Weidenniederung mit den Wassergräben bis in das typische märkische Krielow und von dort zurück zum Bahnhof Groß Kreutz

Wanderführer Chris Rappaport vom Märkischen Wanderbund erläuterte die Dörfer anhand seines neuen Buches Historische Ansichten Groß Kreutz (Havel). Die 13 Teilnehmer erfreuten sich bei herrlichem Sonnenschein an der Saisoneröffnung. Mit dem Regionalexpress kamen auch einige Berliner in unsere Region.

Foto: Heiko Bansen

Aufrufe: 72