JOBAKTIV – 50 Unternehmer bieten 600 Arbeitsplätze

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Linthe. Der Arbeitsmarkt boomt. Trotzdem steigt die Herausforderung, Unternehmen und Arbeitssuchende zusammenzubringen, weil viele Unternehmen Mitarbeiter suchen und keine finden können. Dabei will die Agentur für Arbeit auf neuen Wegen helfen. Die Arbeitsagenturen in Dessau-Roßlau-Wittenberg und in Potsdam veranstalten am 7. April von 10 bis 18 Uhr im Wittenberger Stadthaus, Mauerstraße 18 erstmals eine gemeinsame Arbeitsmesse, die JOBAKTIV. 60 Unternehmen aus beiden Bundesländern werden sich bei interessierten Besuchern bewerben. Dazu bietet die Agentur einiges auf, wie die Leiterin der Agentur für Arbeit Potsdam, Ramona Schröder, am Rande der Präsentation der neuen Arbeitslosenstatistik informierte. Es wird ein umfangreiches persönliches Beratungsangebot der Arbeitsagenturen und der Jobcenter geben, z.B. interessante Kurzseminare, kostenlos Styling und Bewerbungsfotos. Interessenten sollten unbedingt ihre Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien mitbringen. Vor Ort besteht die Möglichkeit, diese von einem Experten checken zu lassen sowie professionelle Bewerbungsfotos zu erstellen.

Die Potsdamer Agentur will mit der Messe bewusst an alte Verbindungen der beiden Landstriche anknüpfen. Marko Wilke, Leiter der Agentur in Bad Belzig, rechnet vor:

„Von Wittenberg nach Linthe braucht man nur 35 Minuten. Andererseits gibt es um Berlin noch immer eine Mauer.“

Die Mauer lässt zwar Arbeitskräfte nach Berlin rein, aber kaum welche nach draußen. Daher liegt es für die Unternehmen in Potsdam-Mittelmark nahe, sich weiter südlich umzusehen.

Jana Strich und Dr. Marcus Kölling von Linther Glas
Jana Strich und Dr. Marcus Kölling von Linther Glas

Das sieht auch die Linthener Firma Kölling Glas GmbH & Co. KG so, die auf der Messe vertreten sein wird. Für den Geschäftsführer Marcus Kölling liegen die Vorteile auf der Hand:

„Für uns ist die Messe eine große Chance, den Kreis der Personalrekrutierung auf ein größeres Umfeld zu erweitern und so zusätzliche Potentiale zu erschließen.“

Für die Firma sind diese Gespräche besonders wichtig, denn den gesuchten Beruf Flachglasmechaniker dürften die wenigsten Jugendlichen und Arbeitssuchenden von vornherein auf dem Schirm haben. Die Firma hat jedoch Erfahrungen mit der Umschulung von Interessenten. Als sie nach der politischen Wende nach Linthe kam, waren viele der ersten Mitarbeiter vorher Schlosser in einer LPG. An diese Zeit erinnert sich der Geschäftsführer noch heute gern:

„Die konnten hervorragend improvisieren.“

Heute fehlen der Linther Glas aus der Kölling-Gruppe Mitarbeiter, um die Produktion ausweiten zu können. Vielleicht werden sie auf der Messe in Sachsen-Anhalt fündig. Immerhin beträgt dort die Arbeitslosenquote noch 8,5 Prozent in der Doppelstadt Dessau-Roßlau bzw. 8 Prozent in der Lutherstadt Wittenberg gegenüber 4,6 Prozent in Potsdam-Mittelmark.

Views: 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: