Seminar für Arbeitgeber in Potsdam-Mittelmark fördert Vielfalt im Betrieb

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Lehnin. Am 10. April fand im Kloster Lehnin ein Seminar zum Thema “Vielfalt im Betrieb – Nachhaltige interkulturelle Personalarbeit aktiv gestalten” statt. Mit insgesamt 17 Teilnehmenden aus verschiedenen Unternehmen des Landkreises und den umliegenden Regionen bot die Veranstaltung eine wichtige Plattform für den Austausch und die Weiterentwicklung von Personalstrategien.

Die Teilnehmenden brachten eine breite Palette von Erwartungen mit sich, darunter Fragen zum Onboarding-Prozess, zur Sprachförderung, zur langfristigen Mitarbeiterbindung, zur Teamentwicklung und zum Erfahrungsaustausch mit anderen Personalverantwortlichen. Diese vielfältigen Erwartungen spiegelten die komplexen Herausforderungen wider, mit denen Arbeitgeber heute konfrontiert sind.

Das Seminar wurde organisiert durch das Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM der TGZ PM GmbH im Auftrag der kreislichen Wirtschaftsförderung und in Kooperation mit der Betrieblichen Begleitagentur Brandenburg sowie der Agentur für Arbeit. Nach einer einführenden Vorstellungsrunde und einer Einführung in den Tag durch Birgit Lisewitzki von der Betrieblichen Begleitagentur Brandenburg sprach Sören Kirchner von der Agentur für Arbeit über Themen wie Fachkräfteeinwanderung, Anerkennungsverfahren und Fluchtmigration. Er stellte verschiedene Programme und Projekte vor, die gezielt auf die Bedürfnisse einzelner Branchen zugeschnitten sind.

Birgit Lisewitzki verdeutlicht ein vielfach genanntes Problem der Teilnehmenden:

„Zu den größten Herausforderungen für Arbeitgeber bei der Gewinnung neuer Arbeitskräfte gehört derzeit die Wohnungssuche.“

Die Teilnehmenden bestätigen dies und wünschen sich an dieser Stelle Unterstützung.

Neben theoretischem Input bot das sechsstündige Seminar eine Vielzahl von Übungen, um das Thema Integration in den Betrieb, Willkommenskultur und Maßnahmen zur langfristigen Mitarbeiterbindung zu vertiefen.

Caroline Stallbaum von der TGZ PM GmbH bedankte sich abschließend bei den Teilnehmenden für ihre aktive Mitarbeit und den wertvollen Austausch:

„Vielen Dank für Ihre aktive Mitarbeit. Dieses ganztätige Format lebt vom Austausch und den Erfahrungen aus den Betrieben, alle konnten heute viel voneinander lernen. Zudem vielen Dank für den wertvollen Input und die Moderation durch die bea-Brandenburg sowie für den Beitrag der Agentur für Arbeit Potsdam.“

Solche Seminare sind entscheidend, um die Vielfalt und Inklusion in den Betrieben zu fördern und eine Arbeitsumgebung zu schaffen, die allen Mitarbeitenden gerecht wird. Die erzielten Erkenntnisse und die angeregten Diskussionen werden zweifellos dazu beitragen, dass Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark ihre Personalstrategien weiterentwickeln und an die Anforderungen der modernen Arbeitswelt anpassen können. Weitere Informationen bietet die TGZ PM GmbH auf der Webseite www.wirtschaft.pm.

(TGZ PM GmbH)

Views: 26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: