Kloster Lehnin, Bauernprotest, Uwe Brückner

Gemeinde Kloster Lehnin unterstützt Bauernproteste

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Kloster Lehnin. Die Gemeindevertretung von Kloster Lehnin hat sich vergangene Woche in einer Sondersitzung hinter die Bauern, Spediteure und Handwerker gestellt.

Die Bauernproteste konzentrieren sich nicht nur auf die geplante Abschaffung der Steuervergünstigungen für Agrardiesel und die Einführung einer Kfz-Steuer für Traktoren, die inzwischen vom Tisch ist. Die teilweise Rücknahme dieser Maßnahmen durch die Bundesregierung genügt den Bauern nicht, da sie befürchten, dass es dennoch zu weiteren Betriebsaufgaben kommen könnte. Weitere Forderungen der Demonstrant*innen umfassen den Abbau von Bürokratie, die Abschaffung als nicht finanzierbar betrachteter Umweltauflagen sowie die Förderung der regionalen Lebensmittelproduktion.

Die Bauern stehen vor Herausforderungen, die in der Vergangenheit bereits zu erheblichen zusätzlichen Belastungen durch Investitionen in Naturschutz und in das Tierwohl geführt haben. Die angemeldeten Bauernproteste sollen der Gesellschaft und Politik verdeutlichen, dass Deutschland eine leistungsfähige Landwirtschaft benötigt, um die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln zu sichern.
Bürgermeister Uwe Brückner betonte:

„Die Bauern können auf unsere Rückendeckung zählen. Die Gemeinde Kloster Lehnin ist mit einer Fläche von rund 200 Quadratkilometern stark landwirtschaftlich geprägt, und unsere zum Teil preisgekrönten Betriebe beschäftigen mehrere hundert Arbeitsplätze, die nun zum Teil gefährdet sein könnten.“

Um seine Solidarität mit den friedlich Demonstrierenden zu bekunden, besuchte Brückner am heutigen Montag die Protestorte in Kloster Lehnin an den Autobahnauffahrten Lehnin, Netzen und Brandenburg an der Havel. Die Demonstrant*innen erhielten nicht nur seine Unterstützung, sondern im Gepäck gab es auch heiße Bockwürste und Kaffee. In zahlreichen Gesprächen wurden dem Bürgermeister die Sorgen der Landwirte verdeutlicht. Die Gemeinde Kloster Lehnin bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

(Pressemitteilung der Gemeinde Kloster Lehnin)

Visits: 64

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: