Bürgerinitiative OT Heilstätten setzt sich für eigenen Ortsbeirat ein

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Beelitz-Heilstätten. Soll Heilstätten ein eigener Ortsteil der Stadt Beelitz werden? Die Bürgerinitiative OT Heilstätten setzt sich genau dafür ein und hat einen Antrag auf die Gründung eines eigenen Ortsbeirates für den Gemeindeteil Beelitz-Heilstätten gestellt. In einem Schreiben an die Stadtverwaltung betont die Initiative die wachsende Einwohnerzahl und die damit verbundenen Bedürfnisse der Bewohner von Beelitz-Heilstätten.

Seit dem vergangenen Jahr verzeichnet Beelitz-Heilstätten einen stetigen Anstieg der Einwohnerzahl, vor allem durch die neuen Wohngebiete Quartier Beelitz-Heilstätten und Ahornhöfe. Mit rund 1.300 Einwohnern ist Beelitz-Heilstätten mittlerweile der drittgrößte Gemeindeteil von Beelitz. Die weiteren geplanten Bauabschnitte werden diese Zahl in den kommenden Jahren noch deutlich steigern.

Die Bürgerinitiative sieht in einem eigenen Ortsbeirat eine Chance, die Interessen und Bedürfnisse der Bewohner von Beelitz-Heilstätten effektiv zu vertreten. Aktive Beteiligung in Entscheidungsprozessen und die Möglichkeit, den Gemeindeteil selbst mitzugestalten, sind zentrale Anliegen des Antrags.

“Die Bewohner von Beelitz-Heilstätten möchten ihre Anliegen konkret einbringen und aktiv an der Entwicklung ihres Gemeindeteils teilhaben. Ein eigener Ortsbeirat wäre das ideale Instrument, um dies zu ermöglichen”, erklärt Herr Daniel Rödig von der Bürgerinitiative.

Ein bedeutender Schritt in diese Richtung wurde bereits getan: Die Bürgerinitiative führte unterdessen ein konstruktives Gespräch mit Bürgermeister Bernhard Knuth. Dabei wurden die Anliegen und Ziele der Initiative erläutert, und es zeigte sich eine positive Grundhaltung seitens des Bürgermeisters.

Bei einer Umfrage auf dem Quartiersfest im Oktober zeigte sich ein großes Interesse der Beelitz-Heilstätten-Bewohner an einer aktiven Mitgestaltung ihres Wohnortes. Themen wie Spielplätze, verkehrsberuhigte Zonen, Fahrradparkplätze und Sportstätten standen dabei im Fokus.

Die Bürgerinitiative hofft nun darauf, dass die Stadtverwaltung den Antrag wohlwollend prüft und die notwendigen Schritte einleitet. Ein eigener Ortsbeirat könnte dazu beitragen, die Anliegen der Bewohner von Beelitz-Heilstätten zu sammeln, zu koordinieren und gegenüber der Gemeindeverwaltung zu vertreten.

Um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen, hat die Initiative eine Online-Petition gestartet. Interessierte können die Petition mitzeichnen und den Antrag auf Gründung eines Ortsbeirats auf diese Weise unterstützen:

https://www.openpetition.de/!beelitzheilstaetten

“Wir möchten den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Plattform bieten, um aktiv an der Entwicklung ihres Gemeindeteils teilzuhaben. Ein eigener Ortsbeirat wäre ein bedeutender Schritt in diese Richtung”, so Anne Henning von der Bürgerinitiative.

Am 28. November wird die Bürgerinitiative ihr Anliegen auf der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Beelitz vortragen. Die Fraktion Bündnis90/Die Grünen und FDP sowie einzelne Stadtverordnete signalisierten bereits Unterstützung.

(Bürgerinitiative OT Heilstätten | Andreas Niendorf | Artikelfoto: Titelfoto der Petition)

Views: 162

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: