Jugend von heute – Retter von morgen | Neuer Bus für die Jugendfeuerwehren im Amt Brück

Amt Brück. Die Jugendfeuerwehren im Amt Brück verfügend nun über einen eigenen Bus, um an Übungen, Wettkämpfen und Ausflügen teilzunehmen.

Endlich hat der Feuerwehrnachwuchs einen eigenen Transporter und muss nicht mehr bei den „Großen“ betteln (wobei die Großen die nicht ganz so Großen immer tatkräftig unterstützen. Aber es gab doch öfter mal Terminkonflikte).

Ein nagelneuer Neunsitzer mit großen Gepäckabteil steht den jungen Brandschützern ab sofort zur Verfügung. Die Finanzierung wurde vom Ministerium des Inneren und für Kommunales (MIK) im Rahmen der Nachwuchsgewinnung im Brand- und Katastrophenschutz mit 15.000 Euro gefördert. Weitere Unterstützung kam von Frau Dr. Marita Stuhlmann, Allgemeinmedizinerin Carolin Nadler und der Brücker Bau GmbH, die insgesamt 1.500 Euro spendeten – wofür herzlichen Dank!. Die restlichen rund 22.200 Euro zahlte das Amt als Träger des Brandschutzes.

Stationiert wird das neue Feuerwehrfahrzeug, welches erstmals die „Amtsskyline“ ziert, in Golzow. In der dortigen Wache fand sich noch ein Plätzchen. Genutzt wird der Ford Transit jedoch von allen Jugendfeuerwehren des Amtes. Und wer jetzt neugierig geworden ist, was die so machen: schaut doch einfach mal vorbei! In fast jeder Ortswehr gibt es eine Jugendabteilung, wobei die Kinder bereits mit 6 Jahren einsteigen können, mit 10 Jahren geht’s dann in die Jugendwehr.

(Pressemitteilung des Amtes Brück | Kai Fröhlich)

Aufrufe: 44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: