Glindow: Mann nach räuberischem Diebstahl festgenommen

Glindow, Freitag, 19.08.2022, gegen 14:00 Uhr

Die Polizei ist am Freitagnachmittag nach Werder (Havel) gerufen worden, nachdem durch den Mitarbeiter eines Supermarktes ein räuberischer Diebstahl gemeldet wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen nahm ein 29-jähriger Mann dort Waren an sich und wollte den Markt verlassen, ohne diese zu bezahlen.

Als dieser durch Mitarbeiter angesprochen wurde, zeigte der Mann auf ein mitgeführtes Messer, woraufhin man ihn gehen ließ. Anschließend riefen die Mitarbeiter die Polizei, die die Identität des Mannes ermitteln konnte.

Am darauffolgenden Tag konnte der Mann durch die Polizei an seiner Wohnanschrift im Landkreis Potsdam-Mittelmark angetroffen werden. Dabei zog er ein Messer und hielt dieses bedrohlich in Richtung der Beamten. Diese konnten den Mann im weiteren Verlauf jedoch mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden bringen und fixieren. Dabei verletzte sich der 29-Jährige leicht und wurde im Anschluss durch den Rettungsdienst ambulant behandelt. Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Bei dem Mann sowie in seiner Wohnung konnten weitere gefährliche Gegenstände aufgefunden und sichergestellt werden. Der Mann wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen.

Im Verlauf des Samstags wurde der Mann einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die Polizei hat Anzeigen wegen besonders schweren räuberischen Diebstahls sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte in Verbindung mit Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz aufgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Diese dauern weiter an.

(Mitteilung der Polizei)

Aufrufe: 16