Werder: Beim KinderBUNT-Fest wird ein Spielplatz-Name gesucht

Werder. Der Spielplatz zwischen Hartplatz und Föhse in Werder (Havel) wird umgestaltet und erhält neue, vielfältige Geräte im maritimen Design zum Klettern, Schaukeln, Balancieren und Rutschen. Die Planungen dafür laufen. Während des bevorstehenden Festes „KinderBUNT“ vom 1.6. bis 6.6. auf dem Hartplatz können Kinder und Jugendliche nun wählen, wie der Spielplatz künftig heißen soll.

Erstklässler der städtischen Grundschulen in Werder (Havel) und den Ortsteilen haben dafür vorab vier Namensvorschläge erarbeitet, die zur Auswahl stehen: Seeräuberbucht, Pirateninsel, Wasserparadies und Ahoi. Die Klasse, die den Gewinner-Vorschlag eingereicht hat, wird zum ersten Spatenstich des Spielplatzbaus eingeladen und erhält Eis-Gutscheine.

„Welche Klassen aus den Grundschulen an einer Idee für den Namen tüfteln durften, hat das Los entschieden“, erklärt Bürgermeisterin Manuela Saß:

„Wir bedanken uns bei den Lehrern und Schülern für ihre tolle Mitarbeit und die schönen Vorschläge.“

Die Stimmzettel sind vorbereitet und werden beim Kinder- und Jugendfest an einigen Ständen ausliegen. Wer sein Kreuz gesetzt hat, kann den Stimmzettel in die Wahlurne an der Bühne werfen. Nach Ende des Festes werden die Stimmen ausgezählt und das Ergebnis bekanntgegeben.

Informationen zum Familienfest KinderBUNT unter www.vgw-havel.de/kinderfest

(Pressemitteilung der Stadt Werder (Havel) |Text: Luise Fröhlich)

Aufrufe: 16