Tu Du’s für Mensch, Umwelt und Wirtschaft – Landkreis Potsdam-Mittelmark lobt Agenda 21-Preis aus

Potsdam-Mittelmark. Bei der Verleihung des Agenda 21-Preis geht es nicht vorrangig um diejenigen, die regelmäßig in der Öffentlichkeit stehen, sondern um Mutmacher, die durch ihr Engagement Großes für den Klimaschutz leisten und damit eine der wichtigsten Säulen des Klimaschutzes sind.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark vergibt seit 1999 und so auch in diesem Jahr den Agenda 21-Preis, der Projekte auszeichnet, die in besonderem Maße dazu beitragen Energien und Rohstoffe nur in den Mengen zu verbrauchen, die sich auf natürlichem Wege erneuern können. Gute Chancen haben Projekte, die zum Mit- oder Nachmachen einladen und auch ökologische, soziale und ökonomische Komponenten beinhalten. Bewerben können sich Unternehmen, landwirtschaftliche Betriebe, Haushalte, Ingenieurbüros, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Kommunen, Vereine sowie Einzelpersonen.

Die Preisträger:innen 2020 zeichneten sich durch besonders ressourcenschonende und emissionreduzierende Projekte aus, die auch den Gedanken der Kreislaufwirtschaft vorantreiben.

Wenn auch Sie in diesem Jahr ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Projekt umgesetzt haben oder gerade dabei sind, dann bewerben Sie sich bei der TGZ PM GmbH bis zum 29.07.2022 für den Agenda 21-Preis. Oder vielleicht kennen Sie ein besonders nachhaltiges und innovatives Projekt, dann schlagen Sie dies gern vor. Neben Einzelbewerbungen sind auch ausdrücklich Bewerbungen von Schulen, Kindertagesstätten, Vereinen und Nachbarschaften erwünscht. Für Fragen, Nominierungen und Vorschläge steht Ihnen die TGZ PM GmbH zur Verfügung und kann unter der E-Mail-Adresse katja.besser@tgz.pm kontaktiert werden. Die Bewerbungsbögen sind im Internet unter https://klimaschutz-pm.de zu finden.

Die Sieger:innen werden durch eine Jury bestehend aus Mitgliedern des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Recht, Bauen und Landwirtschaft ermittelt. Insgesamt stehen in diesem Jahr Preise im Wert von 5.000 Euro zur Verfügung. Jede:r Teilnehmer:in erhält darüber hinaus eine Ehrenurkunde. Verliehen wird der Preis am 01.10.2022 auf der Landesgartenschau in Beelitz.

(Mitteilung des TGZ PM)

Aufrufe: 9