Erste Gäste der Havel-Therme in Werder begrüßt

Werder. Mit Gundi Abramski ist am heutigen Freitagmorgen der erste Gast der Havel-Therme begrüßt worden. Schon lange vor der Eröffnung um 9 Uhr hatte sie vor der Tür gestanden und gewartet, dass sich die neue Wohlfühloase am Großen Zernsee in Werder (Havel) für die Gäste öffnet. „Ich beobachte auch schon seit Jahren die Entwicklung und bin immer wieder mal hergekommen, um Fotos von der Baustelle zu machen“, sagte sie.  Sie freue sich riesig über den Start.

Havel-Therme
Manuela Saß, Gundi Abramski, Michael Atassi (c) hkx

Gundi Abramski wohnt in Berlin-Zehlendorf und nutzte die gute Zugverbindung, um zu der neuen Attraktion nach Werder (Havel) zu kommen. Nicht nur sie wurde als erster Gast mit kleinen Präsenten und einem großen Blumenstrauß von Bürgermeisterin Manuela Saß und Michael Atassi von der Havel-Therme GmbH begrüßt. Auch die 6a aus der Inselschule Töplitz wurde als erste Schulklasse mit Überraschungen in Empfang genommen.

An sich sei zum Abschluss des letzten Grundschul-Jahres eine Klassenfahrt geplant gewesen, erzählten die Schüler. Corona-bedingt wurde daraus eine Aktivitätenwoche – mit der Havel-Therme als Höhepunkt. Worauf sich die Kinder vor der Eingangstür am meisten freuten, waren die Actionrutschen.  Dass es im Familienbereich zum Beispiel auch eine Breitwellenrutsche, einen Wildwasserbach und einen Dreimeterturm gibt, wussten sie da noch nicht.

Auch nicht, dass der Aufenthalt mit bunten Tier-Schwimmreifen von der Havel-Therme und einer Runde Eis von der Bürgermeisterin versüßt wird. So war der Jubel nochmal ein Stück größer. Die Kinder überreichten ihrerseits eine Havel-Thermen-Wandzeitung an Michael Atassi, mit bunten Sommer- und Wassermotiven und Glückwünschen zur Eröffnung.

(Pressemitteilung der Stadt Werder (Havel) | Henry Klix | Artikelfoto: Kinder der Inselschule überreichen eine Wandzeitung an Michael Atassi (c) hkx)

Aufrufe: 50